Von Beatrix Müller Winterlingen. "Peterchens Mondfahrt" ist auf der Kleinkunstbühne K3 aufgeführt worden mit großem Erfolg. Das Theaterstück ist ein Muss für alle Kinder und Erwachsenen, die im Herzen jung geblieben sind.

Ein temperamentvoller Maikäfer bringt alle in Wirbel und Aufruhr. Eines seiner Beinchen hat der Mann im Mond, der einmal im Jahr auf die Erde kommt, beim Fällen eines Birkenbaums ausgerissen. Um dieses Beinchen wieder zu bekommen, setzt der Maikäfer alle Hebel in Bewegung, so dass der Osterhase schont meint, er sei der Weihnachtsmann. Die Theatergruppe des K3 bringt unter der Leitung von Evelin Nolle-Rieder mit großem Können und Spielkunst, beachtlichen Schauspielern und mit Witz und Gesang das Stück brillant auf die Bühne.

Es ist ein Stück mit überraschenden Momenten, welche die Lachmuskel beanspruchen.

Die Schauspieler sind Markus Klein (Mann im Mond), dessen Tochter Hanna (Maikäfer), Benedikt Kromer (Bär), Lisann Kromer (Milchstraßenpolizistin, Osterhase), Viona Buhl (Anneliese), Jannik Schulz (Peterchen), Anna Nolle ( Sandmänchen), Gabriel Glank (Gewittermann), Sina Reinhardt (Frau Holle, Geburtstagsfrau) und Evelin Nolle-Rieder (Nachtfee). Für die Technik zeichnen Magnus und Elias verantwortlich; die Maske macht Elke Ott; für Maske und Bühnenbild steht auch Gertrud Hagg.

Weitere Aufführungen sind am 14. und 21. Dezember ab 20 Uhr sowie am 16. und 22. Dezember ab 14.30 Uhr.