Winterlingen (are). Die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens für Benzingen und Harthausen hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig genehmigt. Maximal 25 000 Euro darf die Verwaltung für einen gebrauchten Mannschaftstransportwagen ausgeben, entschieden die Gemeinderäte. Die vorbildliche, kooperative Lösung der beiden Abteilungen Benzingen und Harthausen wurde aus der Not geboren und ist durch Vermittlung von Bürgermeister Michael Maier entstanden. Schon lange Zeit besteht der Wunsch bei den Benzinger Feuerwehrleuten, einen Mannschaftstransportwagen anzuschaffen. Allerdings könnten sie in der vorhandenen Fahrzeughalle keinen MTW unterbringen, und der Bau eines zusätzlichen Stellplatzes mit den entsprechenden Möglichkeiten verschlänge fast 150 000 Euro – viel zu teuer, darüber waren sich alle einig, und eine Förderung durch das Land Baden-Württemberg stehe in den nächsten Jahren auch nicht zu erwarten, da andere Beschaffungs- und Baumaßnahmen der Feuerwehren im Zollernalbkreis höhere Priorität haben. Auf Maiers Vermittlung wird nun ein gebrauchter Mannschaftswagen angeschafft und auf dem freien Stellplatz des Feuerwehrgerätemagazins in Harthausen untergebracht. Eine entsprechende Alarmierung stellt sicher, dass im Falle eines Einsatzes der Abteilung Benzingen ein Harthausener Kollege den MTW in den Nachbarort fährt. So haben beide Einsatzabteilungen etwas vom neuen Fahrzeug, das gebraucht erworben werden soll.