Winterlingen Am Ende muss das Los entscheiden

Von
Theater hat die katholische Kirchengemeinde St. Gertrud in Winterlingen bei ihrer Adventsfeier gespielt. Von links: Martin Hoffmann, Harald Fischer, Petra Holdenried, Angelina Kromer, Lisa Roscic und Daniel Fischer. Foto: Fischer Foto: Schwarzwälder-Bote

Winterlingen. Ausnahmsweise im Saal unter der Kirche hat der Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde St. Gertrud seine 17. Adventsfeier veranstaltet, da am gewohnten Termin, dem dritten Advent, ein Kirchenkonzert in der evangelischen Kirche stattfinden wird.

Bei Kaffee und Kuchen stimmte zunächst ein Bläserquartett, bestehend aus Roland Schilling, Gerlinde Schilling, Simone Schilling und Lothar Koch, die Gäste mit Liedern auf den Advent ein. Ursula Maier trug zwei Adventsgedichte vor, und Roland Schilling verlas einen Aufsatz über die "Apfentzeit" zur Unterhaltung. Danach wurde ein schwäbischer Schwank aufgeführt, für dendie Akteure Harald Fischer, Petra Holdenried, Lisa Roscic, Daniel Fischer, Martin Hoffmann und Angelina Kromer zusammen mit der Souffleuse Conny Holdenried viel Beifall ernteten. Gemeinsam sangen alle Teilnehmer noch adventliche Lieder, begleitet von Martin Hoffmann mit seiner Gitarre.

Seit einigen Jahren werden bei der Adventsfeier die ehrenamtlichen Helfer der Pfarrgemeinde geehrt. Pfarrgemeinderats-Vorsitzender Harald Fischer und Pfarrer Nikolaus Ostrowitzki dankten ihnen mit kleinen Präsenten.

Zum Ausklang des unterhaltsamen Nachmittags ließ Roland Schilling die Gäste noch schätzen, wie viel verschiedene Nussarten sich in einem Keramikgefäß befanden. Die genaue Anzahl tippten zwei Personen richtig, so dass per Losentscheid der Gewinner ermittelt werden musste, der dann das Gefäß mit Inhalt geschenkt bekam.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Zollernalbkreis

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading