Von Dorothee Trommer

Wildberg-Sulz. Trotz eindringlicher Appelle des ersten Vorsitzenden Hans Balmberger und des Sulzer Ortsvorstehers Eberhard Fiedler war niemand bereit, den Posten des Kassiers beim Sportverein Sulz zu übernehmen. So wird demnächst eine weitere Versammlung einberufen in der Hoffnung, diese Personalfrage dann zu klären.

In den Berichten trat zutage, dass sich der Verein nicht über Mitgliedermangel oder mangelnde Mitarbeit beklagen muss. Vor allem die Jugendarbeit verlangt dabei großes Engagement. Die Abteilung Breitensport bietet erfolgreich Gymnastik- und Fitnessgruppen an. Zumba spreche dabei die Sulzer Frauenwelt an, so die Abteilungsleitern Iris Schechinger. Allerdings könnte der Lauftreff mehr Zulauf vertragen.

Bei den Fußballern berichtete Helmut Schultheiß über wenig Freude, die Aktiven haben in der Kreisliga-Hinrunde noch kein Spiel gewonnen. Es gab dafür aufmunternde Worte. Darüber hinaus ist das Engagement in der Abteilung aber groß. Beim Schäferlauf hat sich der Verein mit großem Engagement ausgezeichnet, 53 Personen arbeiteten an sechs Tagen 450 Stunden.

Kassiererin Yvonne Köhler präsentierte ihren letzten Kassenbericht mit einem gesunden Plus. Der Kassenstand wird sich allerdings wegen bevorstehender Renovierungsarbeiten im Jahr 2013 ändern. Diese umfangreichen Vorhaben sind von Hans Balmberger ausführlich erläutert worden. Es wird eine neue Heizungsanlage geben in Verbindung mit Solarenergie, ein Toilettenhaus wird angebaut, wobei die topographische Lage eine Herausforderung darstellt. Neue Fenster sind bereits dank massiver Eigenleistung eingebaut.

Balmberger stellte den Finanzplan für den Umbau vor, der einen beträchtlichen Anteil Eigenkapital und Eigenleistung enthält. Dennoch müsse vorfinanziert werden, da die zu erwartenden Fördergelder von der Stadt und dem Württembergischen Landesportbund erst mit Verzögerung fließen würden.

u Ehrungen

Für 15 Jahre Mitgliedschaft: Kongpan Dürr, Frank Fischer, Gudrun Fischer, Liese Gackenheimer, Theo Gärtner, Anneliese Koch, Christina Röhm, Marianne Röhm, Sandra Röhm, Cornell Schirmer, Thomas Strach, Fridl Vetter. Für 25 Jahre: Annegret Balmberger, Gisela Bessler, Reiner Gauß, Manuela Reinhardt, Erika Röhm. Für 40 Jahre: Walter Dengler, Rainer Proß, Manfred Vogelsang, Ferdinand Weippert. Für 50 Jahre: Eberhard Dengler, Helmut Krauß, Oskar Nonnenmacher, Richard Röhm.

u Gewählte

Gewählt wurden Rolf Schechinger als stellvertretender Jugendleiter, der erste Vorsitzende Hans Balmberger, der stellvertretende Vorsitzender Tobias Schechinger und der Schriftführer Gerd Wolf (für zwei Jahre). Der neue Abteilungsleiter Fußball heißt Franz Zeitler, Beisitzer sind Guy Burgun, Andreas Fuchs, Sandra Kempter, Martin Köhler und Daniel Hiller. Platzkassiere bleiben Siegfried Röhm und Uwe Schirmer.