Wildberg. Das im Wildberger Kulturprogramm inzwischen bestens etablierte "Konzert zwischen den Jahren" bestreitet in diesem Jahr das Streichquartett "La Finesse". Die vier Damen treten am Samstag, 29. Dezember, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle auf.Das Streichquartett "La Finesse" fesselt das Publikum mit Charme, Können und Witz. Die vier Damen schlüpfen dabei in verschiedene Rollen. Sinfonieorchester, Filmorchester, Zigeunerband, ja sogar Hardrockband darf man das Ensemble nennen, das sich zusammensetzt aus Kim Heilmann und Daniela Reimertz an den Violinen, Regine Brand an der Viola und Birgit Förstner am Cello. Die Arrangements stammen aus der Feder Birgit Förstners. Sie weiß die Klangvielfalt und den Esprit der Quartettbesetzung optimal einzusetzen.

Im Konzert entwickelt sich so mancher Dialog zwischen Akteurinnen und Zuhörern, die immer wieder in das Programm eingebunden werden. Das Publikum darf sich auf einen spannenden und unterhaltsamen Abend freuen, an dem man musikalisch dem einen oder anderen Hollywoodstar begegnen wird.

Kim Heilmann studierte an der Musikhochschule Freiburg. Seit 2008 ist sie Mitglied des Bayerischen Kammerorchesters. In den vergangenen Jahren folgten Engagements als Solistin und als Kammermusikerin auf renommierten Kreuzfahrtschiffen. Neuentdeckt hat Kim Heilmann neben dem herkömmlichen Repertoire ihre Liebe zur Unterhaltungsmusik.

Daniela Reimertz studierte in Würzburg und schloss mit dem Konzertdiplom ab. Seitdem ist sie mit vielen Projekten national und international aktiv. Sie war bereits bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehsendungen zu Gast und sammelte international Bühnenerfahrung in Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern.

Die Geige begleitete Regine Brand bis zum 20. Lebensjahr, bevor sie ihre wahre musikalische Liebe entdeckte: die Bratsche. Sie studierte in Berlin und Stuttgart. Orchestererfahrung sammelte sie unter anderem im SWR-Radiosymphonieorchester Stuttgart und im Mahler Chamber Orchestra. Regine Brand spielt Fiddle und Bratsche in der Country-Rockband Yukon.

Die Schauspielerin und Cellistin Birgit Förstner studierte Musik in Karlsruhe, Stuttgart und Paris. Sie spielt in mehreren Orchestern, konzertiert im In- und Ausland und unterrichtet an der Universität Würzburg. Seit 2001 ist sie auch als Schauspielerin engagiert.

Karten für dieses Konzert gibt es im Vorverkauf bei der Stadtverwaltung Wildberg, Telefon 07054/20 11 25.

Weitere Informationen: www.lafinesse-quartett.de