Von Timo Roller

Wildberg-Sulz. Auf gute Resonanz stieß der erste Weihnachtsmarkt der Grundschulen Sulz am Eck und Gültlingen im Sulzer Schulhof. An liebevoll dekorierten Ständen wurden unter anderem selbst gemachte Karten, Weihnachtssterne und Seifen, frischgebackenes Bauernbrot und leckere Waffeln sowie geröstete Maronen vom Grill dargeboten. Initiiert vom Förderverein der beiden Schulen, sorgten die Schüler auch für ein ansprechendes Programm.

Flötenklasse zeigt ihr Können

Der Chor unter Leitung von Peter Falk trug stimmungsvolle Weihnachtslieder vor. Die neue Flötenklasse, geleitet von Petra Roderburg-Eimann, zeigte mit einfachen Liedern, was sie in den ersten drei Monaten des neuen Schuljahrs schon gelernt hat. Die von der Musikschule Wildberg an der Gültlinger Grundschule eingerichtete Flötenklasse wird vom Verein "ObenAuf" mit 800 Euro gefördert. Dieser Verein unterstützt in der Region Nordschwarzwald vor allem musische Angebote. Die Mitglieder von "ObenAuf" verstehen sich als "Strippenzieher" und ergreifen Initiative für "Bildung als Standortfaktor". Katrin Motzer, Vorsitzende des Fördervereins der beiden Grundschulen, zeigte sich rundum zufrieden mit der Veranstaltung im zehnten Jahr des Bestehens der Organisation, die sich ebenfalls um die Belange des Nachwuchses kümmern möchte. Trotz oder gerade wegen der sehr winterlichen Wetterverhältnisse seien viele gekommen und hätten auch fleißig eingekauft. Der Erlös in Höhe von 1500 Euro wird in Zukunft verschiedenen Aktionen an den beiden Schulen zugute kommen. "Die ganze Schule war auf den Beinen: Schüler, Lehrer und Eltern haben eng zusammengearbeitet und für die Grundschule viel bewegt."