Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Nicht nur gehänselt, auch "gegretelt"

Von
Mit einer kurzweiligen Show trafen die Akteure der Saubachkome.de den Nerv des Publikums. Foto: SV Schönbronn Foto: Schwarzwälder-Bote

Wildberg-Schönbronn. Eine kurzweilige, witzige und kreative Comedy-Show vom Feinsten bot sich rund 300 Gästen in der Schönbronner Halle. Denn bereits zum dritten Mal gastierte die Saubachkome.de, alias Egon Hagel, Markus Burkhardt, Alwin Hagel, Michael Ogger und Edgar Hagel aus Äpfingen in Oberschwaben beim SV Schönbronn – und wieder trafen die fünf Akteure den Nerv des Publikums, überzeugten mit Witz, Humor, Einfallsreichtum und beeindruckendem Gesang.

Die Gäste wohnten einer Jahreshauptversammlung eines Sportvereins bei, die gespickt war mit Spitzfindigkeiten und typisch dörflichen Themen.

Das Thema "Warten" wurde sehr überzeugend dargestellt – vor allem wenn es darum geht, dass Männer beim gemeinsamen Einkauf oft sehr lange auf ihre Frauen warten (müssen).

Ein Akteur erzählte von seiner Kindheit, die sehr schwer war, er war nicht nur gehänselt, sondern auch "gegretelt" worden. Ein Anderer von seiner Frau, die in den Keller geht und eine ganze "Waschmaschine aufhängt".

Die Hinterlassenschaft vom Nachbarshund "Duat nix" im eigenen Rosenkohl wurden genauestens beleuchtet, Sprüche wie "Des hand i mir halber denkt" gaben Anlass zur Überlegung, ob der Schwabe auch "ganz" denken kann.

Die württembergische Nationalhymne, "Preisend mit viel schönen Reden" wurde eindrucksvoll vorgetragen, und auch der altbekannte "Schorsch" ging wieder auf Frauensuche. Die Gäste wurden in Hochstimmung versetzt, die Lachmuskeln stark strapaziert.

Nach zwei ausführlichen Zugaben endete dann schließlich das Programm – und damit auch ein Abend, der dem Publikum viel Freude bereitet hatte.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading