Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Erste Eindrücke mit Ball und Schläger

Von

Das Ferienangebot des Tennisclubs Wildberg fand unter der Überschrift "Auf der Jagd nach der gelben Filzkugel" statt. Ein gutes Dutzend Kinder sammelte erste Eindrücke mit Tennisschlägern und Bällen.

Wildberg. Gemeinsam mit Vereinstrainer Stefan Schmidt und den beiden jungen Betreuern Nico und Dennis erkundeten neun Jungs und vier Mädchen die Tennisanlage bei der Schönbronner Halle und machten dabei spielerisch Bekanntschaft mit dem Tennisschläger und dem Ball.

Alle Kinder kamen in Sportkleidung, Turnschuhen und die meisten trugen eine Mütze, um sich vor der Sonne zu schützen. Tennisschläger und Bälle brachten die Vereinsmitglieder mit. Die meisten der Ferienkinder hatten zuvor noch nie einen Schläger in der Hand und betraten zum ersten Mal eine Tennisanlage. Manch einer war erstaunt, welche Ausmaße ein Tennisplatz hat. Es brauchte schon eine Weile, bis man ihn läuferisch umrundet hatte – als Aufwärmübung.

Nach der Gruppeneinteilung ging’s dann los, vertraut machen mit dem Tennisschläger und den Bällen. Dazu hatten die Betreuer kleine Übungen vorbereitet, bei denen Laufen und gleichzeitig den Ball von der Grundlinie zum Netz auf dem Schläger zu befördern im Vordergrund standen. Eine Balanceübung, bei der es auch darauf ankam, den Ball nur mit dem Schläger an das nächste Kind weiterzugeben. Dabei durfte der Ball nicht auf den Boden fallen.

Übungen rund um Hütchen, die auf dem Spielfeld verteilt waren, sollten auch absolviert werden. In einer bestimmten Reihenfolge liefen die Teilnehmer den Parcours ab, schnappten sich den Ball und legten ihn auf einem Hütchen wieder ab. Eine Koordinationsübung, bei der Längs- und Diagonallaufen ebenso gefragt waren wie Tempo- und Richtungswechsel.

An diesem sonnigen Tag war es für die Kinder ebenso wichtig, Getränkepausen einzulegen, bevor die ersten Grundschläge geübt wurden – natürlich alles spielerisch. Trotzdem wurde geübt, wie man eine Vorhand spielt, Gefühl für den Ball bekommt und mit dem richtigen Schwung den Ball treffen kann. Trainer Schmidt und seine beiden Assistenten hatten viel Geduld und die erforderliche Professionalität mitgebracht, um den jungen Talenten den Anfang so einfach wie möglich zu machen.

Nach den Vorhandübungen wurde das Spielen mit der Rückhand gezeigt und geübt. Dass dafür ein gutes Ballgefühl erforderlich ist, merkten viele recht schnell. Und wer im Tennis Fortschritte machen will, muss viel üben.

Als es losging mit richtigen Spielen, bei denen Punkte gezählt werden konnten, ergriff so manch einen der Ehrgeiz zum Gewinnen, wobei der Spaß bei allen 13 Teilnehmern nicht zu kurz kam.

Der Tennisclub Wildberg beteiligt sich schon seit vielen Jahren städtischen Ferienprogramm. Der spielerische Anfang ermöglicht so manch einem den Weg in den Tennisverein. Neue Mitglieder sind hier immer willkommen.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading