Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Der Blick geht ins Jubiläumsjahr

Von
Zahlreiche Ehrungen standen auf der Tagesordnung beim SV Schönbronn. Foto: Geisel Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Jacqueline Geisel

Wildberg-Schönbronn. Die Sportler in Schönbronn haben 2020 schon fest im Blick, wenn der SVS sein 100-jähriges Jubiläum feiert. Bis dahin ist aber noch viel zu tun, sowohl in Sachen Vereinsentwicklung als bei der Festplanung.

Schon jetzt organisiert Vorsitzender Rudolf Blaich ein Team, das sich um die Vereinsentwicklung sowie die Festplanung bis zum runden Geburtstag des Sportvereins kümmern soll. Verschiedene Arbeitsgemeinschaften, einem Teamleiter untergeordnet, sollen sich mit den einzelnen Themenbereichen befassen, Ideen sammeln und auf Umsetzbarkeit prüfen und dann dem Vorstand vorstellen. Im Dezember war bereits das erste Treffen der Gruppen Sport, Wirtschaft, Geselligkeit, Ausbau der Sportstätte sowie Jubiläum, doch brauche es noch Helfer, so Blaich.

"Jetzt gibt es eine Bühne, auf der man sich beteiligen kann", rief der Vorsitzende bei der Hauptversammlung die Mitglieder dazu auf, sich einzubringen. Einige Vorschläge und Ziele sind auch schon da. So soll unter anderem ein Festbuch verfasst werden, die Idee eines bis dahin jährlich stattfindenden Oktoberfestes zum Gründungsmonat des Vereins steht ebenfalls im Raum. Im wirtschaftlichen Bereich sollen vor allem regelmäßiger Fördergelder an verschiedenen Stellen beantragt werden. Neue Möglichkeiten für profitables Sponsoring sind ebenso im Gespräch.

Auch wenn das Hauptaugenmerk auf der künftigen Entwicklung des Sportvereins liegt durfte ein kleiner Blick zurück nicht fehlen. Die erste Mannschaft im Bereich Fußball konnte sich in der Hinrunde der Kreisliga A auf Platz fünf spielen, die zweite Mannschaft steht derzeit auf Platz sieben der Kreisliga B, wie Abteilungsleiter Michael Hihn berichtete. Auch die Jugendmannschaften konnten durchweg die ersten Plätze oder zumindest ein gutes Mittelfeld erreichen. Die Kurse im Bereich Gesundheit und Fitness seien alle gut besucht, so Abteilungsleiterin Inge Krauss.

Im Zuge der Wahlen gab es nach 22 Jahren eine Veränderung in der Abteilungsleitung: Inge Krauss gab die Leitung des Bereichs Gesundheit und Fitness an Uschi Stahl ab. Alle anderen Amtsträger ließen sich erneut wählen: Vorsitzender Rudolf Blaich wurde einstimmig im Amt bestätigt, Kassiererin Kerstin Herter und Schriftführerin Heike Dingler ebenso. Michael Hihn wurde als Fußballabteilungsleiter bestätigt. Markus Weiß bleibt Ausschussmitglied, Marc Rothe ebenfalls. Bettina Weiß und Harald Roller werden weiterhin als Kassenprüfer tätig sein.

Zu ehren gab es in diesem Jahr nicht nur viele, sondern auch besonders langjährige Mitglieder. Hans Roller und Dieter Kreutz wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet und zu Ehrenmitgliedern ernannt. Thomas Aupperle, Oskar Schaible und Marianne Dingler wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Eine Auszeichnung für 30 Jahre SVS erhielten Susanne Roller, Ulrike Neumeister, Reiner Neumeister, Kerstin Herter und Ursula Aupperle. Tobias Roller wurde für 20 Jahre geehrt, Markus Weisser, Simon Hihn, Guido-Hardy Schütz, Jutta Roller sowie Uwe Becker für zehn Jahre.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading