"Wir machen Platz für Jesus": Dies war Thema beim Familienzeit-Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Ulrich in Wellendingen. In einem kleinen Theaterstück wurde dargestellt, was es bedeutet. Es wurde gekehrt, Steine wurden aus dem Weg geräumt, aber so war das natürlich nicht gemeint. Johannes der Täufer habe andere Hindernisse gemeint, Hindernisse, die mit den Menschen zu tun haben. Wenn jemand zum Beispiel nur an sich denke, oder wenn jemand lüge, dann sei das ebenso ein Hindernis. Wer so sei, habe den Weg zur Krippe nicht frei geräumt. Er habe nicht verstanden, was für ein Geschenk Gott den Menschen Weihnachten mache. Mit dieser Darstellung wollten die Erstkommunionkinder und das Familienzeit-Team die Gemeinde auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Und "Adorando" spielte beim Entzünden der Kerze "Wir sagen Euch an..."Foto: Noll