Wellendingen Frühkindliche Bildung ist wegweisend

Von
Stefan Teufel (Mitte) zu Besuch im Kinderzentrum in Wellendingen. Mit dabei die Leiterin Nadine Häuseler (links daneben), Bürgermeister Thomas Albrecht (rechts) sowie der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands, Karlhelm Griesser (Dritter von links). Foto: King Foto: Schwarzwälder-Bote

Wellendingen. Der Landtagsabgeordnete Stefan Teufel (CDU) hat bei seinem Besuch das vor zwei Jahren errichtete Kinderzentrum in Wellendingen gelobt: "Dies ist ein Vorzeigeobjekt, das ich in der nächsten Legislaturperiode den Arbeitskreiskollegen meiner Fraktion zeigen werde." Das sagte er bei einer Führung durch die Leiterin, Nadine Häuseler, sowie Bürgermeister Thomas Albrecht.

Die Frage nach der Kooperation mit der Grundschule wurde von allen Beteiligten als ein wichtiges Element angesehen. Die Erzieherinnen bedauerten, dass der Personalschlüssel im Grundschulbereich von Landesseite aus zu knapp sei und nicht dem entspreche, was notwendig wäre, um eine noch effektivere Zusammenarbeit zu ermöglichen. Teufel kritisierte, dass das von der damaligen CDU-Landesregierung eingeführte SBS (Singen-Bewegen-Sprechen) auf nur noch "eine Nebensache" reduziert worden sei. Er wolle sich in der nächsten Legislaturperiode dafür einsetzen, dass das zum Schuljahr 2007/08 gestartete und auch im Kreis Rottweil mit großem Erfolg durchgeführte Konzept Bildungshaus für Drei- bis Zehnjährige ausgebaut werde.

Was mit der zu erwartenden Zuweisung von Flüchtlingen in die Gesamtgemeinde Wellendigen-Wilflingen an Herausforderung zu bewältigen ist, war ein nicht ohne Leidenschaft diskutiertes Thema im Kinderzentrum wie auch später beim Bürgermeistergespräch im Rathaus. Der Eindruck laut Bericht: Die Gemeinde fühle sich vom Land unzureichend informiert, wolle sich der Verantwortung aber stellen.

Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Rottweil
  
Kommunales
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading