Frittlingen. Die Gemeinde Frittlingen leiste in diesem Jahr einen großen Beitrag zum Thema Klimaschutz, teilte Bürgermeister Anton Stier mit. Rechtzeitig vor der "dunklen Jahreszeit" habe die Firma Reiner aus Deilingen rund ein Drittel der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchten umgestellt.

Insgesamt werden durch diesen ersten Bauabschnitt der Umstellung 19,90 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr nicht in die Umwelt abgegeben. Auch die Gemeindekasse erwartet von dieser Umstellung eine Entlastung. Die Strombezugskosten werden sich um etwa 4900 Euro jährlich reduzieren. Hinzu kommen noch weniger Ausgaben für die Unterhaltung, da die LED-Leuchten eine längere Lebensdauer haben. Die Betriebsführungskosten werden sich somit um 4600 Euro pro Jahr reduzieren. Frittlingen will in drei Abschnitten ihre komplette Straßenbeleuchtung auf die LED-Beleuchtung umstellen. Für 2013 sind Kosten in Höhe von 150 000 Euro im Haushaltsplan eingestellt.