Wellendingen Ein Leuchtturm strahlt in Wellendingen und Wilflingen

Von

Wellendingen (apf). Informiert über den Stand der Dinge bei der Ortsentwicklung wird der Wellendinger Gemeinderat von Planer André Leopold (Rottweiler Ingenieur- und Planungsbüro).

Da es sich als sinnvoll erweist, gut vorbereitet in die Beratungen für den Flächennutzungsplan 2025 zu gehen – eine Angelegenheit der Verwaltungsgemeinschaft Rottweil –, sollen, wie es Ziel der Landesregierung ist, brachliegende Innerortsflächen in Wellendingen und Wilflingen bevorzugt unter die Lupe genommen werden, bevor Außenbereichsflächen an die Reihe kommen dürfen.

Nach dem neuen Baugebiet oberhalb der Lembergstraße und dem "Winkel" hat Wellendingen innerorts noch den Bereich "Brühlgäßle" in der Hinterhand. Das Planverfahren für "Unter Elben" läuft und dürfte im Sommer beendet sein.

In Wilflingen kann es künftige Bauplätze im "Berggarten", im Areal oberhalb des Friedhofs, geben. Aber auch ein Abschnitt in "Große Äcker", unweit des Kindergartens, ist in der Ortsentwicklungsplanung festgehalten.

Was die Gemeinde vom Flächennutzungsplan 2025 erwartet, muss in einer Extra-Sitzung des Gemeinderats besprochen und entschieden werden, schätzt die Verwaltung. Weil Wellendingen in der Innenentwicklung bisher sehr rege war, fällt es Bürgermeister Thomas Albrecht deshalb nicht schwer, folgende Feststellung zu treffen: "Wir sind einer der Leuchttürme des Landes."

  
Kreis Rottweil
  
Kommunales

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading