Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Schwarzwald-Mädels mit spitzen Zungen

Von
Süße Schwarzwaldmarie mal anders: Karina Martini (links) und Sandra Glitzenhirn brillierten in ihrem gemeinsamen Auftritt zum Geschehen Lützenhardts. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder-Bote

von Eberhard Wagner und Jasmin Lakner

Waldachtal-Lützenhardt. "Es war Zeit, dass etwas passiert." Mit dieser Erkenntnis und dem daraus entstehenden Willen, für die Gemeinschaft des Ortes Lützenhardt etwas zu tun, gründete sich am 11. Dezember 2013 der neue Bürgerverein "Die Hofemer".

Heute, nach knapp einem Jahr, blicken die Vereinsmitglieder rund um ihren Frontmann Hardy Schweizer bereits auf große Erfolge zurück. Die Hofemer, die bereits im letzten Jahr wesentlich zur Belebung der innerörtlichen Gemeinschaft beitrugen, starteten mit ihrem ersten "Hofemer Abend" des Jahres vehement in das neue Jahr.

Das Konzept, dass die Mitglieder Hardy Schweizer, Sandra Glitzenhirn, Stefan Blum, Marcus Schremmer sowie Gerhard Rupp, Karla Rupp, Thomas Martini, Karina Martini, Joachim Schweizer und Dietmar Harr für den Hofemer Abend erdacht haben, geht voll und ganz auf. In ganz bestimmten Abständen bieten die Hofemer Unterhaltungsabende an, die turnusmäßig in jedem Gasthaus oder Hotel Lützenhardts abwechselnd abgehalten werden.

Trotz angebotener Live-Musik wird kein Eintritt erhoben. Der Verein will auch keinen Anteil an den Einnahmen der Gasthäuser erzielen. Genau dort liegt das erste Ziel des Vereins: Die Hotels und Gasthäuser sollen von den kulturellen Abenden profitieren.

So startete am vergangenen Samstag der erste "Hofemer Abend" des neuen Jahres im Hotel Panorama. Bereits von Beginn an war es schwer, überhaupt noch einen freien Stuhl zu ergattern. Selbst die große Theke mitsamt des Eingangsbereich war mit Besuchern belegt. Ein Riesenerfolg der Hofemer – denn nicht nur Lützenhardter Gäste wurden dabei entdeckt. Und der Verein lässt sich jedes Mal etwas neues einfallen: Dieses Mal gab es eine Diashow aus den Fasnetstagen der 50-iger und 60-iger Jahren. Klar, dass auch Live-Musik geboten wurde.

Als Höhepunkt des Abends traten Sandra Glitzenhirn und Karina Martini auf. "Wir haben uns dafür extra zwei Schwarzwald-Kleider schneidern lassen", verriet Glitzenhirn. Die beiden Schwarzwald-Mädels waren jedoch gar nicht so lieb, wie in dem berühmten Lied besungen: Mit spitzen "Schnäbeln" tratschten sie über die vergangenen Ereignisse im Flecken und ließen dabei auch so manch stattgefundenen Fauxpas nicht aus.

Ihre glänzende Darstellung, gepaart mit Wortwitz und mit Spontanität "aus der Hüfte" begeisterte die Besucher.

Mit Recht dürfen die Hofemer auf das bisher Erreichte stolz sein: Die Bürger nehmen ihre Ideen auf und besuchen die Veranstaltungen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass die Abende generationenübergreifend wirken und Besucher aller Altersklassen anlocken.

 
 
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading