Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Harmonie in Musik und Kameradschaft

Von
Foto: Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Marion Tischbein

Waldachtal-Salzstetten. Der Harmonikaverein Salzstetten-Tumlingen hat seine in der Vereinssatzung festgelegten Aufgaben, die Pflege der Harmonika- und Volksmusik und die Einführung der Jugend zu musikalischer Betätigung voll erfüllt. Dies stellte der Vorsitzende Artur Wollensak bei der Hauptversammlung mit Stolz fest.

Mit insgesamt 14 Auftritten, darunter elf Kurkonzerten, war es wieder ein sehr arbeitsreiches Jahr. Beim Kurgartenfest wurden erstmals Schüler der Musikschule Waldachtal in einen Auftritt eingebunden. Dieser Kontakt zur Musikschule könne für beide Seiten nur positiv sein, meinte Wollensak. Herausragender Höhepunkt und eine tolle Werbung für die Akkordeonmusik und die Gemeinde Waldachtal im vergangenen Vereinsjahr war der zweistündige Auftritt bei der Landesgartenschau in Nagold mit der Uraufführung eines Medleys aus "Die Schöne und das Biest". Alle hätten im wahrsten Sinne des Wortes alle Register gezogen und sich sowohl musikalisch als auch technisch verbessert, lobte die Dirigentin Birgitt Schittenhelm. Trotz anfänglicher Skepsis, ob man zwei Stunden füllen könne, sei es ein vollkommen gelungener Auftritt gewesen.

Bei den Kurkonzerten war die Resonanz unterschiedlich. Mal spielte man vor nur wenigen Stammgästen, dann gab es wieder Termine mit großer Zuhörerzahl.

Beim Adventsnachmittag war Birgitt Schittenhelm dieses Mal neue Wege gegangen. Unter dem Motto "Weihnachtliche Musik aus Europa" hatte sie Musikstücke aus unterschiedlichen Ländern mit Informationen zu den Weihnachtsbräuchen dort zusammengestellt. Wie im vergangenen Jahr wurden alle Schüler an diesem Nachmittag integriert. Jeder trug ein eigenes Stück vor und sie spielten gemeinsam mit dem Orchester.

Schriftführerin Julia Zander berichtete außerdem von den kameradschaftlichen Unternehmungen, wie der Reise zur Weinmesse in Straßburg oder dem Ausflug nach Baden-Baden und in den Pfälzer Wald.

Trotz der Bewirtung bei den Truders und dem Verkauf von frischem Obst und Gemüse mit erweitertem Angebot auf dem Salzstetter Frühjahrsmarkt blieb es am Ende, laut der Kassenverwalterin Elke Maier, bei einem Minus in der Kasse.

Nach der Entlastung, die Ortsvorsteher Wolfgang Fahrner vornahm, leitete Bürgermeister Heinz Hornberger die Neuwahlen. Einstimmig wiedergewählt wurden der 2. Vorsitzende Bernhard Kneißler, Kassenverwalterin Elke Maier, die Vorstandsmitglieder Gerhard Steimle und Roland Diehm sowie die Kassenprüferin Heidelinde Heinzmann.

(tb). Zwei Mitglieder konnten anlässlich der Hauptversammlung des Harmonikavereins Salzstetten-Tumlingen eine Ehrung vom Deutschen Harmonikaverband entgegennehmen. Elke Maier und Artur Wollensak sind beide seit 40 Jahren im Orchester aktiv. Die Ehrung nahm als Vertreterin des DHV Conny Bronner vor. Elke Maier verwaltet seit 1981 die Kasse des Vereins und Artur Wollensak ist seit 1988 1. Vorsitzender. Dafür hatten beide 2011 schon die Ehrenamtsmedaille des DHV in Silber bekommen. Am Sonntag erhielten sie für 40-jähriges musikalisches Engagement die Verdienstmedaille des DHV in Silber. Der Deutsche Harmonikaverband ehrt im 10-Jahres-Rhythmus. Der Verein würdigt außerdem treue Mitglieder, die 15, 25 und 35 Jahre dabei sind. Wollensak sprach Birgitt Schittenhelm für 15 Jahre als Dirigentin Dank und Anerkennung aus. 25 Jahre unterstützen Hans Bohnet und Siegfried Rinnus, die beide an diesem Abend verhindert waren, den Verein als fördernde Mitglieder. Uwe Stephan gibt seit 35 Jahren den Rhythmus am Schlagzeug an.

 
 
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading