Stuttgart - Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) hat 2012 mit Rekordwerten abgeschlossen. Der Verbund zählte 338 Millionen Fahrten, wie Geschäftsführer Thomas Hachenberger am Freitag berichtete. Das sei ein Zuwachs von 1,8 Millionen Fahrten im Vergleich zum Vorjahr. „Der Boom beim Abo macht sich überall bemerkbar. Sowohl bei den Berufspendlern als auch bei den Senioren ist der Trend zu den Jahrestickets ungebrochen.“

Von den 338 Millionen Fahrten waren 323 Millionen bezahlte Fahrten und 15 Millionen unentgeltliche Fahrten schwerbehinderter Gäste. Seine Einnahmen aus dem Ticketverkauf konnte der Verbund 2012 auf rund 420 Millionen Euro steigern nach rund 403 Millionen Euro 2011.

Fotostrecke15 Fotos