Vöhrenbach Krippenausstellung in Festhalle zieht zahlreiche Besucher an

Von

Von Hartmut Ketterer

Vöhrenbach-Hammereisenbach. Zu einem großen Erfolg wurde die Krippenausstellung, verbunden mit einem Tag der offenen Tür des Kindergartens St. Johann.

Den ganzen Sonntagnachmittag strömten Besucher in die Hammereisenbacher Festhalle. Vor allem Eltern mit ihren Kindergartenkindern und ehemalige Kindergartenkinder wollten wissen und sehen, was sich seit der Einrichtung des Kindergartens im Jahre 1976 alles getan und verändert hat.

Interessant war in diesem Zusammenhang die riesige Bilderausstellung im Flur der Festhalle, wo viele Erinnerungen nochmals wach gerufen wurden. Auf ihre Kosten kamen in der Turnhalle die Kinder, die ihren Spaß beim Auftritt des Clowns Harry Zapp hatten. Gut kamen auch die von den Eltern gebackenen Kuchen an, die sich die Gäste bei einem Tässchen Kaffee schmecken ließen.

Überrascht von der Größe und Vielfalt zeigten sich die Besucher, als sie die Krippenausstellung besichtigten. An die 30 Exponate waren zu bewundern. Viele Hammereisenbacher stellten ihre schönen Stücke für diese Ausstellung zur Verfügung. Doch auch schöne Exemplare aus Vöhrenbach und Furtwangen bereicherten die Schau. So

Geschnitzte Werke von Wolfgang und Otmar Kleiser oder handbemalte Krippenfiguren wurden einfach bewundert und mit den Worten "toll" und "sagenhaft" beschrieben.

Fasziniert waren die Besucher von den unterschiedlichen Größen. So hatte die kleinste Krippe in einer Streichholzschachtel Platz, während das Exponat nebenan unter Umständen mit 30 bis 40 Zentimeter großen Figuren doch deutlich mehr Platz benötigte.

Alles in allem war Kindergartenleiterin Regina Augello mit ihren Erzieherinnen und Helferteam am Ende des Tages vollauf zufrieden über die gemütlichen und gesprächigen Nachmittagsstunden.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Schwarzwald-Baar-Kreis

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading