Von Martina Bantle Villingendorf. Der Jugendausschuss des Turn- und Sportvereins Villingendorf veranstaltete eine Kindersportgala. Dieses Jahr stand sie unter dem Motto: "Die Sendung mit der Maus". Die Lach- und Sachgeschichten wurden von den Kindern und Jugendlichen erzählt, gespielt, geturnt und getanzt.

Die Kinder schrieben die Geschichten selber. Auch das Programm wurde von ihnen aufgestellt. Mehr als 130 Kinder waren beteiligt. Jedes Jahr gibt es eine Hauptdarstellerin. In diesem Jahr war es Anne Flaig. Sie war die Ansagerin, als Maus verkleidet, und hat die vielen Texte auswendig und mit deutlicher Aussprache rezitiert. An ihrer Seite war die kleine Sofie Haller, als blauer Elefant verkleidet.

Der erste Programmpunkt wurde von der Fußball-F-Jugend bestritten, unter dem Motto "We Will Rock You". Danach wurden die Zuschauer von der Kitu-Cup-Gruppe nach Afrika, Asien und Amerika entführt. In Baströckchen tanzte eine Abteilung zu afrikanischen Klängen, für den Kontinent Asien war Kickboxen angesagt. Die Kinder zeigten auch noch ihr Können im Trampolinspringen. Die Turngruppe Jungs betrat die Bühne, als rosarote Panther verkleidet, mit der passenden Musik untermalt. Unter dem Motto "Rudi, das bunte Rentier" betraten die Kleinsten die Bühne; teils als Nikoläuse, teils als Rentiere verkleidet. Dazu wurde das Lied vom Rentier Rudi eingespielt. Jeweils ein Rentier zog einen Nikolaus.

Die Turngruppe Mädels führte zu dem Song "Chocolate" einen Bändertanz vor. Mit Wasserball, Schlauchboot, Kassettenrekorder und Inline-Skatern betrat die Turnschule Jungs D/C die Bühne und turnte abwechselnd am Boden, am Barren und am Kasten. Nach der Pause zeigte die F1-Jugend ihr Sportprogramm mit dem Titel "Shaun, das Schaf". Die ältesten Teilnehmerinnen, die Jugendtanzgruppe "Dancing Delicious", führte einen Showtanz unter dem Motto "Spielzeugkiste" auf. Im Flamencokostüm tanzte die Abteilung des Erlebnisturnens mit graziösen Bewegungen einen spanischen Tanz. Den Schluss bildete die Turnschule Jungs E mit "Blues Brothers".

Zum Finale wurde die Halle abgedunkelt. Alle beteiligten Kinder und ihre Jugendleiter marschierten mit einem Leuchtstab in der Hand durch die Halle auf die Bühne. Dort gab es eine Überraschung: Die Zwergengruppe sang ein Lob- und Danklied auf Petra Rottler: "Ja, so eine Frau braucht der SVV." Jedes Kind hatte Rose und Packung Süßigkeiten oder Knabbergebäck in der Hand. Auf einem Laken stand in großen Buchstaben "Danke Petra". Petra Rottler macht ihre ehrenamtliche Aufgabe seit 30 Jahren.

Während der Aufführungen unterstützte das Publikum die kleinen Darsteller mit Applaus. Es herrschte Bombenstimmung in der Festhalle.