VS-Villingen - Aufregung um einen herrenlosen Koffer herrschte am Freitagmorgen für mehrere Stunden am Bahnhof in Villingen. 

Gegen 10.30 Uhr teilte der Beschäftigte eines Busunternehmens der Polizei mit, dass am Busbahnhof in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof seit etwa 7 Uhr ein herrenloser blauer Koffer stehen würde.

Fotostrecke10 Fotos

Es wurde deshalb der gesamte Bahnhofsvorplatz großzügig geräumt und abgesperrt. Die Bahnhofstraße war von der Bickenstraße bis zur Luisenstraße gesperrt. Der Bus- und Zugverkehr war vorübergehend eingestellt.

Nach dem Eintreffen von Spezialkräften des Landeskriminalamts Baden-Württemberg wurde der Koffer genauer überprüft und anschließend geöffnet. Es befanden sich persönliche Gegenstände darin. Der Eigentümer lässt sich anhand des Inhaltes derzeit nicht ermitteln.

Weitere Ermittlungen zur Identität des Eigentümers des Koffers dauern an. Der Koffer wurde vermutlich am Freitagmorgen dort vergessen. Vom Busbahnhof aus fahren regelmäßig Busse nach Osteuropa. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Villingen unter Telefon 07721/6010 in Verbindung zu setzen.

Um 12.25 Uhr wurden die Sperrungen wieder aufgehoben. Die Polizeidirektion Villingen-Schwenningen war mit zehn Beamten im Einsatz.