Villingen-Schwenningen. Mit Weiterbildung den eigenen Marktwert steigern: Die Aussteller der "Jobs for Future", der Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung, präsentieren eine große Bandbreite an Qualifizierungsmöglichkeiten.

Ob junge Aufsteiger, berufserfahrene Fachkräfte oder Topmanager – für alle gilt gleichermaßen: Sie brauchen regelmäßig Impulse und von Zeit zu Zeit einen Perspektivwechsel. Und auch aus der TNS-Infratest-Studie "Weiterbildungstrends in Deutschland 2013" geht hervor, dass Eigeninitiative zeigen für Arbeitnehmer immer wichtiger wird. Die Studie, die im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt unter 307 Personalverantwortlichen durch­geführt wurde, zeigt, dass die Weiterbildungsbereitschaft auch bei der Einstellung neuer Mitarbeiter für wichtig gehalten wird.

Doch wie findet man das richtige Angebot, um Wissen und Stärken systematisch auszubauen und damit den eigenen Marktwert zu steigern? Viele Aussteller der "Jobs for Future" zeigen vom 14. bis 16. März, wie Berufstätige aller Alters­gruppen der Devise "lebenslanges Lernen" gerecht werden können. Das Schulenglisch reicht jetzt, da über verschiedene Orte und Zeitzonen hinweg kommuniziert wird, einfach nicht mehr aus? Die paar Brocken Spanisch können höchstens helfen, einen Kaffee zu bestellen? Auf der "Jobs for Future" finden sich gleich mehrere Aussteller, mit deren Hilfe an der Sprachkompetenz für ein international erfolgreiches Agieren gefeilt werden kann.

Doch die Möglichkeiten beschränken sich keinesfalls darauf, polyglott zu werden, der Horizont kann in allen möglichen Sparten erweitert werden. Bildungsdienstleister präsentieren ein breites Spektrum an Qualifizierungsangeboten, berufsbegleitenden Studien­gängen, Lehrgängen, Seminaren und mehr.

Auch im Vortrags- und Workshopprogramm der Messe bekommt das Thema reichlich Raum. Das Regionalbüro des Netzwerks für berufliche Fortbildung Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote und Anbieter der beruflichen Fort- und Weiterbildung in knapper und unterhaltsamer Form kennenzulernen. Von der "Marke Ich" bis hin zu der Frage "Wer bekommt den Job?" werden die unterschiedlichsten Themen von Experten aufgegriffen und in kurzen Beiträgen verständlich unter die Lupe genommen.

"Die Jobs for Future präsentiert Weiterbildungsmöglichkeiten für alle, die Eigeninitiative ergreifen möchten, aber auch für Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter für künftige Anforderungen stärken wollen", zeigt Messe-Chefin Goschmann die Bandbreite auf.

Die "Jobs for Future" findet vom 14. bis 16. März auf dem Messegelände in Schwenningen statt und ist täglich von 10-17 Uhr geöffnet. Eintritt und Parken sind frei.

Weitere Informationen: www.jobsforfuture-vs.de