Villingen-Schwenningen Tausende feiern die Nachsorgeklinik

Von
"Fritzle", das Maskottchen des VfB Stuttgart, feierte gestern in Tannheim vor allem mit den jungen Fans. Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Willi Zimmermann

VS-Tannheim. Die Deutsche Kinderkrebsnachsorge-Stiftung feierte am Wochenende in der Klinik in Tannheim mit einem großen Familienfest ihr 25-jähriges Bestehen. An beiden Tagen kamen zahlreiche Gäste, konnte man doch trotz des wechselhaften Wetters im Trockenen feiern.

Ziel war es, eine eigene Klinik zu bekommen, erklärte Klinik-Geschäftsführer Roland Wehrle im Rückblick. Dass sie einmal in Tannheim stehen würde, war noch nicht klar. Klar war aber, dass es nicht ohne Spendengelder gehen wird. Rund 40 Millionen Euro an Spenden wurden der Klinik bisher zur Verfügung gestellt, um sie den neuesten medizinischen Erfordernissen anzupassen. Hinzu kommen rund 650 000 Euro an jährlichen Aufwendungen, um das zu 100 Prozent belegte Haus zu führen.

Die Benefiznacht am Samstagabend stand ganz im Zeichen guter Musik. Es konnte sich mehr als nur hören lassen, was Timo Hieske und seine Jungen Egerländer aus dem Bregtal boten mit einem Orchesterchef, der Musik lebte und vorlebte.

Auch die "Ofaschlupfer" aus Bochingen, die sich mit ihren Songs nicht nur an Fastnacht ganz der schwäbischen Mundart verschrieben haben, dürfen gerne wiederkommen. Bei der Benefiznacht wurden sie von den Tänzerinnen "Die heißen Rosinen" begleitet. Auch die Coverband Diva mit ihrem breiten Bereich aus der Musikgeschichte erntete begeisternden Beifall der ­Besucher in der großen ­Tannheimer Festhalle ­(Reithalle an der Klinik).

Auch am Sonntag gab es ein breites Spektrum an Musik. Dazu gehörte die Stallberger Blasmusik, die Hüfinger Stadtmusik, die Tanzgruppe Shoguna, die Wutacher Alphornbläser sowie die Sängerin und Liedermacherin Jenny Bright aus St. Georgen.

Als Gratulationsgäste erschienen "Fritzle", das Maskottchen des VfB Stuttgart, Christiane Bachschmidt und Adelheid Theil von den "Fallers", Ex-Skispringer Martin Schmitt sowie Astrid Fünderich (Soko Stuttgart).

Auf dem gesamten Klinikgelände sowie in der wettersicheren Reithalle gab es zahlreiche Mitmach- und Spielstationen, einen Glasperlen- und Trommelworkshop, Ponyreiten und Kutschfahrten wurden angeboten. Ein Höhepunkt für die Kinder war der gemeinsame Luftballonstart auf dem Sportplatz.

Außerdem freute sich die Stiftung gestern über das 700. Mitglied.

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Kommunales

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading