Villingen-Schwenningen Schmierfilm auf der Brigach

Von
Die Villinger Feuerwehr errichtete in der Brigach Ölsperren, um weitere Verunreinigungen zu verhindern. Foto: Eich

VS-Villingen - Eine Gewässerverunreinigung hat gestern Feuerwehr, Polizei und Technische Dienste auf den Plan gerufen. Entdeckt wurde die Verunreinigung in der Sebastian-Kneipp-Straße.
Im dortigen Krebsgraben war auf der Wasseroberfläche ein schmieriger Film zu erkennen, der in die Brigach floss.

Ein Mitarbeiter der Gewerbe- und Umweltüberwachung der Polizei nahm zwar noch vor Ort Proben, die nahezu geruchslose Substanz konnte jedoch nicht eindeutig nachgewiesen werden.
Als Ursprung der Verunreinigung wurde ein Seitenarm des Krebsgrabens in der Nähe eines Parkplatzes einer metallverarbeitenden Fabrik in der Goldenbühlstraße festgestellt.

Wie der schmierige Film in das Gewässer gelang, konnte noch nicht eindeutig geklärt werden. Möglich sind auch niederschlagsbedingte Auswaschungen vom Parkplatz, durch die Kraftstoffrückstände in den Boden und schließlich in das Gewässer gelangen.
Um eine weitere Ausbreitung der Verunreinigung zu verhindern, errichtete die Feuerwehr, die mit zehn Mann und drei Fahrzeugen vor Ort war, vier Ölsperren.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Verschmutzung

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading