Maria Lianou und Ayda Khodabadehlou vom Gymnasium am Romäusring in Villingen haben sich im vorigen Jahr zu Botschafterinnen der Aktion "Mitmachen Ehrensache" ausbilden lassen. An einem unterrichtsfreien Tag jobbten viele Schüler des Gymnasiums freiwillig einen Tag und spendeten ihren erarbeiteten Lohn. Es kamen 3940,75 Euro zusammen, die nun an Thomas Müller, den Finanzleiter der Nachsorgeklinik Tannheim, überreicht wurden. Im Auftrag der Schule waren der kommissarische Schulleiter Friedemann Schmidt, die Verbindungslehrer Martina Horn und Dirk Wölfle, Schülersprecher Maximilian Bartsch sowie die beiden Botschafterinnen nach Tannheim gekommen. Während einer Hausführung bekamen sie einen Einblick in das Behandlungskonzept der Klinik. Auf besondere Aufmerksamkeit stieß das individuelle Lernkonzept der Klinikschule. Die beiden Botschafterinnen wollen auch für den nächsten Aktionstag möglichst viele begeistern – zumal die Schüler selbst entscheiden, an welche Einrichtung ihre Einnahmen gespendet werden.Foto: Klinik