Der Trägerverbund Jugendkulturelles Zentrum kommt nicht in die Gänge. Immer mehr Träger seien abgesprungen, erklärte Sabine Braun vom Amt für Familie, Jugend und Soziales in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses. Villingen-Schwenningen (st). Das Jugendförderungswerk hält am Verbund und auch an einer Einzelträgerschaft fest, auch die AWO und der Kinderschutzbund können sich eine Mitarbeit unter bestimmten Voraussetzungen vorstellen. Die Pro Kids-Stiftung hat erklärt, dass eine Mitgliedschaft im Trägerverbund nicht in Betracht komme, nur eine Einzelträgerschaft. Oberbürgermeister Rupert Kubon wies darauf hin, dass es ein anerkannter Träger der Jugendhilfe sein müsse, der dies nachweisen könne.