Villingen-Schwenningen Gewerbeverband zeichnet kreative Köpfe aus

Von
Kreative Köpfe geehrt (von links): Wolfgang Müller, Manuel Philips, Christoph Rosenfelder, Jörg Dorer und Bernd Schaible. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

Villingen-Schwenningen. Zum dritten Mal hat der Gewerbeverband Oberzentrum (GVO) Absolventen der Staatlichen Feintechnikschule ausgezeichnet. Bernd Schaible, Vorstand beim GVO, überreichte die Preise an drei kreative Köpfe, die durch besondere Leistungen aufgefallen sind. Die Preisträger freuten sich über insgesamt 1000 Euro.

Schaible würdigte die Arbeit der Staatlichen Feintechnikschule und zeigte ihre Bedeutung für die heimische Wirtschaft auf. Viele Absolventen der Schule sind heute Führungs- und Fachkräfte, die Technikerschule sei ein wichtiger Motor für die heimische Wirtschaft. Überhaupt, so Schaible, seien gut ausgebildete junge Menschen die wertvollste und wichtigste Ressource für ein Unternehmen.

Die drei Preisträger Chri­stoph Rosenfelder, ­Manuel Philips und Jörg Dorer tüftelten, entwickelten und forschten an unterschiedlichen Projekten. Rosenfelder entwickelte ein System, um schneller Kunststoffteile zu fertigen. Einige Prozesse können jetzt doppelt so schnell umgesetzt werden. Philips konstruierte eine neue Etikettiermaschine. Bemerkenswert ist, dass er eine ausrangierte Maschine, die einen anderen Einsatzzweck hatte, umrüstete. Dorer hatte sich die Umsetzung einer eigenen Idee vorgenommen. Er ersann ein Zusatzgerät, um einzelne Räume perfekt und effizient zu beheizen. Die Idee wird gerade zum Schutzrecht angemeldet. Wolfgang Müller, Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Infothek, der die Innovationen vorstellte, sieht dieses Produkt demnächst in den Regalen verschiedener Märkte.

Müller, der mit dem Lehrerteam der Feintechnikschule die Arbeiten beurteilt hat, sieht drei wesentliche Entwicklungen der Abschlussarbeiten in den vergangenen Jahren. Die Techniker forschen über Themen, die immer komplexer werden. Neben Produkten und Verfahren werden häufiger Arbeitsabläufe und Prozesse untersucht, verbessert oder neu geschaffen. Die wirtschaftliche Bedeutung der Technikerarbeiten für die Firmen zeige sich auch darin, dass die Ergebnisse oft vertraulich bleiben und nicht publiziert werden dürfen. Dies sei eine Entwicklung in die richtige Richtung.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Bildung

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading