Villingen-Schwenningen Ferieninsel startet an Ostern

Von
Lars Wührmann und Sarah Schaller organisieren das Kifaz-Ferienprogramm. Foto: Strohmeier Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Wilfried Strohmeier

Das Kinder- und Familienzentrum VS (Kifaz) bietet auch in diesem Jahr in den Ferien wieder ein umfangreiches Betreuungsprogramm an. Es steht unter dem Motto: "Entdecke Villingen-Schwenningen im Schwarzwald".

Villingen-Schwenningen. Oster-, Pfingst- und Sommerferien – die Kinder haben weitaus mehr freie Tage als berufstätige Eltern mit ihrem Urlaub abdecken können und da stellt sich durchaus die Frage: Wo kann ich mein Kind betreuen lassen? Eine Möglichkeit bietet das Kifaz, wobei in diesem Jahr die Kosten für die Eltern steigen werden. Man sei gehalten, kostendeckend zu arbeiten, sagt der Fachleiter Lars Wührmann mit Bedauern, aber auch, dass die gestiegenen Betreuungskosten noch nicht ganz den Maßgaben entsprechen würden.

Im vergangenen Jahr betreute man rund 350 Kinder während der Ferienphasen. Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder zwischen drei und zwölf Jahren, aus sozial schwächeren Familien, die in den Ferien lieber Spaß statt Langeweile haben und auch Kinder mit Handicaps sind willkommen. Hier bittet Lars Wührmann die Eltern, das vorher mit ihm oder einem seinem Mitarbeiter abzustimmen, da man den Betreuungsumfang klären muss und somit auch, ob eine zusätzliche Betreuungskraft notwendig ist. Man will den Kindern eine feste Tagesstruktur auch in den Ferien bieten.

Eltern können beim Jobcenter oder auch beim Sozialamt prüfen lassen, ob sie über das Bildungs- und Teilhabepaket einen Zuschuss zu den Kosten bekommen. Der Nachwuchs wird in Gruppen von zehn bis 15 Kindern betreut, je Gruppe gibt es zwei Betreuer. Hier arbeitet man mit den Pädagogen aus dem Kifaz und im Sommer sind viele Pädagogen in Ausbildung dabei, beispielsweise von der Albert-Schweitzer-Schule in Villingen. Für die Betreuung werden vor allem noch während der Sommerferien Erzieher oder volljährige Personen gesucht, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Von Vorteil wäre Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. Insgesamt habe man im Kifaz-Ferienprogramm einen Bildungsanspruch, sodass neben dem Spaß auch das spielerische Lernen im Vordergrund stehe, erzählt Sarah Schaller, eine der Leiterinnen der Ferieninsel.

Ein detailliertes Programm gibt es im Moment noch nicht, jedoch sind unter dem Motto in diesem Jahr beispielsweise Besuche in den Museen der Doppelstadt möglich oder auch eine Stadtrallye. Bei der Zusammenstellung des Programms achten die Organisatoren auf Punkte wie die Förderung der kognitiven Fähigkeiten, Bewusstseinsschaffung, Selbstständigkeit und Bewegung.

Weitere Informationen: Anmeldeschluss für die Betreuung sind der 11. März (Osterferien), der 29. April (Pfingstferien) und der 1. Juli (Sommerferien). Die Betreuung kann von 7 bis 17 Uhr stattfinden, die Kosten beinhalten Frühstück, Mittagessen, Getränke und Ausflüge. Anmeldungen unter www.kifaz-vs.de, ferieninsel@stiftung-st-franziskus.de oder Telefon 07721/202 98 30. Hier können sich Betreuer und Sponsoren melden.

Artikel bewerten
0
loading
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Familie

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading