Villingen-Schwenningen - Die Autofahrer in Villingen haben es derzeit wirklich nicht leicht – nun kommt erneut eine zusätzliche und nicht angekündigte Sperrung hinzu. Im Rahmen der Ansiedlung von XXXLutz wurden kürzlich die Arbeiten für den zusätzlichen Beschleunigungsstreifen für die B 33 begonnen. Von der Milanstraße aus ist eine Auffahrt auf die Bundesstraße in Richtung St. Georgen vorerst nicht mehr möglich. Die Verkehrsteilnehmer müssen deshalb über den Eckweg, den Außenring und die Obereschacher Straße eine weitere Umleitung in Kauf nehmen. Unklar ist derzeit, wie ­lange die Arbeiten in diesem Bereich andauern werden.