Unterreichenbach/Pforzheim - Die Deutsche Bahn AG führt von Montag, 22. Oktober, bis Sonntag, 4. November, Baumfällarbeiten zwischen Brötzingen und Unterreichenbach auf der Kulturbahn durch. Deshalb wird der Abschnitt zwischen Pforzheim Hauptbahnhof und Unterreichenbach in diesen zwei Wochen für den Zugverkehr gesperrt. Zwischen Pforzheim und Unterreichenbach fahren Ersatzbusse, die Mitnahme von Fahrrädern ist nicht möglich.

Es ergeben sich folgende Fahrplanänderungen für die Strecke Pforzheim-Horb-Tübingen: Die Züge zwischen Unterreichenbach und Tübingen Hauptbahnhof fahren planmäßig. Damit die Anschlusszüge in Unterreichenbach erreicht werden, müssen die Ersatzbusse in Pforzheim vor der planmäßigen Zugabfahrt abfahren.

Busse fahren Maihäldenund Brötzingen nicht an

Die Haltepunkte Brötzingen Mitte und Pforzheim-Maihälden werden durch die Ersatzbusse nicht angefahren. Reisende von und nach Brötzingen Mitte oder Pforzheim-Maihälden werden gebeten, ab oder nach Pforzheim Hauptbahnfof das Angebot der Linie S6 der Albtal Verkehrsgesellschaft (AVG) zu nutzen, die diese beiden Haltepunkte anfährt.

Die Züge zwischen Tübingen Hauptbahnhof und Unterreichenbach fahren planmäßig. In Unterreichenbach besteht ein direkter Busanschluss nach Pforzheim ZOB. Durch die längeren Busfahrzeiten wird der Pforzheimer Hauptbahnhof verspätet erreicht.

Die Haltepunkte Brötzingen Mitte und Pforzheim-Maihälden werden durch die Ersatzbusse nicht angefahren. Reisende von und nach Brötzingen Mitte oder Pforzheim-Maihälden werden gebeten, ab beziehungsweise nach Pforzheim Hauptbahnhof das Angebot der Linie S6 der AVG zu nutzen, die diese beiden Haltepunkte anfährt.

Fahrgäste finden Informationen zu den Änderungen auf Aushängen an den Bahnhöfen sowie unter www.bahn.de/bauarbeiten, beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Rufnummer 0711/20 92 70  87 (montags bis freitags 7 bis 20 Uhr), unter der Service-Nummer der Bahn 0180/5 9 966 33 (14 Cent pro Minute aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk maximal 42 Cent pro Minute) und im SWR-Text auf den Tafeln 528 und 529. Die Fahrgäste werden gebeten, soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.