Unterkirnach (hjk). Anlässlich des Neujahrsempfangs in Unterkirnach wurden auch etwas andere Lebensretter geehrt.

"Jeder von Ihnen hat mehrfach das gegeben, was niemand sonst herstellen könnte, nämlich sein Blut", erklärte Gerold Löffler den Anwesenden. Nachdem er selbst oftmals Blut gespendet habe, sei er im vergangenen Jahr "auf der anderen Seite" gewesen und habe selbst Blut gebraucht. Vor allem dadurch könne er in letzter Konsequenz nun abschätzen, wie wertvoll dieser Beitrag für die Gesellschaft sei.

Für zehn unentgeltliche Blutspenden ehrte er Sigurd Ahrenz, Herta Brode, Karin Brugger, Inge Burkhardt, Brigitte Faller-Nagel, Gertrud Furtwängler, Martin Kuberczyk und Ingrid Weisser. Insgesamt 25 Blutspenden wurden durch Andreas Fichter, Ilona Knutz und Klaus Kerkes geleistet. Viele Liter Blut hatten Klaus Richter und Maria Wahl mit jeweils 50 Spenden abgegeben.