Von Erich Bieberstein Tuningen. Es war etwas Besonderes für die singfreudigen Kindern, als das dreitägige Projekt KiSi (Kinder Singen) vergangenes Wochenende veranstaltet wurde.Begeistert waren die Mädchen und Jungs bei der Sache. Fröhliche Lieder, anregende Texte, aber auch viel Spaß in der Geselligkeit ließen die Projekttage wie im Fluge vergehen. Am Sonntagmorgen waren die KiSis bereits im Gottesdienst integriert und am Nachmittag gab es in der Michaelskirche das Abschlusskonzert.

Wer jedoch damit gerechnet hatte, nur dem Gesang der Kinder zu lauschen, der hatte sich kräftig getäuscht, denn das Publikum wurde immer wieder zum Mitmachen animiert.

Über die Musikzur christlichen Botschaft

Ziel des KiSi-Projektes ist es, den Kindern über die Musik die christliche Botschaft näher zu bringen. Alle waren sich einig, dass die drei Tage rundherum ein Erfolg waren. Zwar war anfangs geplant, dass seitens der Organisatoren ein größerer Tross an Jugendlichen nach Tuningen mitkommt, dies hatte sich jedoch kurzfristig zerschlagen. Diese Änderung tat jedoch weder der Qualität, noch der Freude im Gesamten einen Abbruch. In bunte Gewänder gehüllt sah man durchweg strahlende Kinderaugen.

Das Projekt KiSi existiert bereits seit 1993, und national wie auch international werden Musical- und Konzertaufführungen veranstaltet. Pfarrer Helmut Pipiorke war erfreut über den Erfolg des Projektes und wünschte sich, dass dies eine Initialzündung für den Glauben für einige Kinder bedeutet.