Von Erich Bieberstein

Tuningen. Traditionell zu Weihnachten heißt es mit den "Doaninger Schnurraputzern" der Theatergruppe des Sportvereins wieder Bühne frei.

"Natur pur" – die heitere Komödie von Bernd Gombold verspricht beste Unterhaltung mit der 16-köpfigen Theatergruppe. Regisseur Hanno Groh ist mit seinem Ensemble seit Wochen am Einstudieren und Verfeinern der einzelnen Passagen, und auch dieses Jahr rechnet man von Seiten des Sportvereins wieder mit zwei ausverkauften Veranstaltungen.

Bei der Geschichte handelt es sich um Oma Marias runden Geburtstag, welcher jedoch nicht im Gasthaus sondern in der alten Waldhütte gefeiert wird. Dort hat man früher unbeschwerte Ferien mit den Kindern verbracht. Nur widerwillig folgen die zwischenzeitlich erwachsenen Kinder der Einladung in freier Natur und sie reisen mit "null Bock" an. Der geizigen Tochter Paula ist die Waldparty zu teuer, dagegen säße Sohn Rudi lieber im Edelrestaurant. Sohn Erich leidet unter der panischen Angst seiner Frau vor allerlei Kleingetier. Die Enkelin Claudia hingegen findet die Idee der Oma richtig "cool".

Ein gefundener Beutel mit einem enormen Geldbetrag bringt dann jedoch alles durcheinander. Die Geldgier der Kinder wird geweckt, man rechnet sich schon aus, wie man den Betrag aufteilen kann, doch dann dramatisiert sich die Geschichte durch zusätzliche Gäste, welche in der Hütte erscheinen. Der Schmetterlingsjäger, der ungehobelte Waldarbeiter, der ahnungslose Förster oder gar der skrupellose Immobilienmakler – da spitzt sich die Situation deutlich zu. Aber mehr wollen die Schnurraputzer nicht verraten.

Der Vorverkauf läuft bereits über die Kronenapotheke. Die Veranstaltungen finden am Mittwoch, 26. Dezember, und Freitag, 28. Dezember, jeweils um 20 Uhr in der Tuninger Festhalle statt.