Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tuningen Anlage versorgt etwa 1400 Haushalte

Von
Der rund sieben Hektar große Solarpark entlang der Autobahn besteht aus 16 500 Modulen. Foto: EnBW Foto: Schwarzwälder-Bote

Am 31. Juni wurde die erste Kilowattstunde aus dem neu errichteten Solarpark Tuningen ins Netz eingespeist. Am 15. Oktober ab 11.30 Uhr wird der Solarpark mit einem bunten Programm eingeweiht.

Tuningen (mad). Ein Grußwort angekündigt haben Bürgermeister Jürgen Roth sowie Hans-Josef Zimmer, Mitglied des Vorstandes der EnBW. Thomas Stäbler wird als Leiter des EnBW-Regionalzentrums Heuberg-Bodensee begrüßen, Tim Morath für den Bereich Projektentwicklung Fotovoltaik die Anlage vorstellen. Im Anschluss besteht Gelegenheit zu Rundgängen mit Erläuterungen im Solarpark mit weiteren Experten der EnBW.

Um das leibliche Wohl kümmert sich der SV Tuningen. Zum Rahmenprogramm gehören außerdem Vorführungen und eigene, praktische Versuche mit der Zirkusschule Harlekin aus Berghülen. Der Musikverein sorgt für die musikalische Umrahmung.

Die 16 500 Module des gut sieben Hektar großen Parks leisten etwa 4550 Kilowatt (kW). Zum Vergleich: 1 kW ist in etwa die Leistung, die ein Bügeleisen oder eine moderne Waschmaschine zum Betrieb benötigt. Pro Jahr können je nach Witterung voraussichtlich etwa fünf Millionen Kilowattstunden (kWh) erzeugt werden. Bei einem statistischen Durchschnittsverbrauch von 3500 Kilowattstunden pro Jahr lassen sich also rechnerisch etwa 1400 Haushalte kohlendioxidfrei versorgen.

Bauherr und Eigentümer ist die EnBW Solar GmbH. Sie plant, errichtet und betreibt große Dach- sowie Freiflächenanlagen. Bereits 2015 hat sie über das neue Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur den Zuschlag für die Errichtung von sechs Freiflächenanlagen erhalten. Tuningen ging davon als dritte ans Netz.

Insgesamt betreibt die EnBW derzeit Solarparks mit einer installierten Leistung von rund 45 Megawatt.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading