Triberg Kabarettist Christoph Sonntag entlarvt Trends

Von
Und am Freitag kommt der Sonntag: Der schwäbische Kabarettist Christoph Sonntag gastiert im Kurhaus. Foto:Schmidt Foto: Schwarzwälder-Bote

Triberg. Was Hotelier Georg Wiengarn von der Schwarzwald Residenz in Triberg versprochen hatte, wird wahr: Der schwäbische Kabarettist Christoph Sonntag kommt mit seiner neuen SWR3-Live-Comedyshow, "Bloß kein Trend verpennt", in die Wasserfallstadt.

Auch für das Jahr 2017 ist es Wiengarn gelungen, das Kabarett mit all seinen zahlreichen Facetten in das Kurhaus in Triberg zu bringen.

Dass diese Art der Unterhaltung von den Einheimischen bestens angenommen wurde, war mit Ansporn, erneut die Kulturszene in Triberg mit diesem Genre zu bereichern. Man denke nur an die beiden ausverkauften Veranstaltungen im Jahr 2015, in denen der bayerische Kabarettist türkischer Abstammung Django Asül mit seinem Programm "Paradigma" das Publikum begeisterte sowie an den unvergesslichen Heinz Erhardt-Abend, an welchem Hans-Joachim Heist, alias Gernot Hassknecht aus der "Heute Show", das 1979 verstorbene Allroundgenie trefflich nachahmte. Nach einer "künstlerischen Pause" in diesem Jahr bietet Wiengarn jetzt einen weiteren kabarettistischen Höhepunkt, denn er konnte Christoph Sonntag für eine Abendveranstaltung mit seinem aktuellen Programm verpflichten.

Der Vorzeigekabarettist Baden-Württembergs dürfte auch im Schwarzwald kein Unbekannter sein, denn er zeigt sich regelmäßig im SWR-Fernsehen von seiner besten satirischen Seite und ist auch im Radiosender des SWR zu hören. Das neue Programm hat es in sich, denn der Künstler zieht, was man von ihm gewohnt ist, sämtliche Register seines Könnens. So können ihn die Besucher in seiner fulminanten Live-Show, als "Trend-Jägermeister", erleben, der nach dem Motto "Jeden Tag wird ein neuer Trend durchs Dorf und durch die Stadt gejagt" lebt und jedem Trend hinterher rennt und ihn abcheckt.

Sparsamer Schwabe

Das ist entlarvend, meist peinlich für den Trend und immer zum Totlachen. Unterstützt durch poppig-witzige Musik entführt Sonntag die Gäste als sparsamer Schwabe auf eine Flugreise nach Mallorca, in der preiswerten Economy Class, versteht sich.

Es dürfte kein Auge trocken bleiben, wenn ein Besuch beim Urologen ansteht, Winfried Kretschmann und Günter Oettinger dem Jugendwahn verfallen und über die Schweizer, die Schwaben und die Mundart "Sonntäglich" philosophiert wird.

Als Resümee auf einen Nenner gebracht: Sonntag ganz neu, also wie immer: der Alte!

Die Veranstaltung findet am Freitag, 19. Mai 2017 um 20 Uhr im Kurhaus in Triberg statt. Einlass ist ab 19 Uhr. Bereits ab heute, Donnerstag, dem Tag der Öffnung des ersten Fensters am "Lebendigen Adventskalender", können in der Schwarzwald Residenz Karten erworben werden. Aber auch auf der Internetseite des Hotels kann man sich Karten reservieren. Der Eintrittspreis beträgt, je nach Kategorie, zwischen 28 und 35 Euro.

Artikel bewerten
0
loading
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Kultur

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading