Triberg (hjk). Strahlende Gesichter gab es in der jüngsten Sitzung des Triberger Gemeinderats. Der Grund: ein kleiner Anstieg der Einwohnerzahlen. Klaus Nagel (FWV) brachte es auf den Punkt: "Wir haben praktisch im dritten Jahr hintereinander keinen Bevölkerungsrückgang mehr, die Zahl bleibt stabil", deutete er eine Stabilisierung auf relativ niedrigem Niveau an. Nach deutlichen Bevölkerungsverlusten in den Vorjahren, von 5114 Einwohner 2008 auf 4972 im Jahr 2009 sowie auf 4805 im Jahr 2010, blieb die Zahl der Menschen in Triberg 2011 bei 4766 ­nahezu konstant und verbesserte sich 2012 in Triberg mit Nußbach und Gremmelsbach sogar minimal auf 4770 Einwohner.