Titisee-Neustadt Brandkatastrophe bleibt ein Rätsel

Von
14 Menschen sind bei dem Brand ums Leben gekommen. Foto: dapd

Titisee-Neustadt - Die Ursache der Brandkatastrophe von Titisee-Neustadt kann vielleicht nie mit letzter Sicherheit geklärt werden.

Das sagte ein Sprecher der Freiburger Staatsanwaltschaft gegenüber unserer Zeitung. Demnach sei noch immer unklar, ob es Bedienungsfehler des Gasofens gegeben habe, der vor drei Wochen in einer Caritas-Behindertenwerkstatt eine Verpuffung verursacht hat.

Bei dem Unglück waren 13 behinderte Mitarbeiter der Werkstatt und eine Betreuerin ums Leben gekommen. »Die Untersuchung des Ofens gestaltet sich schwierig«, so Staatsanwalt Wolfgang Maier. Auch sei immer noch unklar, ob der Ofen überhaupt in der Werkstatt hätte stehen und benutzt werden dürfen. »Wir können also noch immer nicht sagen, ob Fahrlässigkeit im Spiel war, oder ob es sich einfach um tragisches Unglück handelte«, sagte Maier.

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Brand
  
Feuer

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading