Tischtennis Pokal bleibt ein weiteres Jahr beim TTSB Aistaig stehen

Von
Die Sieger beim 44. Rudolf-Mey-Gedächtnisturnier des TTSB Aistaig Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder-Bote

Nicht ganz die Erwartungen erfüllt hat die Zahl der Meldungen zum 44. Rudolf Mey-Gedächtnisturnier im Tischtennis des TTSB Aistaig, trotzdem hatten die 36 teilnehmenden Mannschaften, an beiden Tagen jeweils einen vollen, langen und vor allem wetterbedingt heißen Spielplan.

Der Veranstalter bedauerte, dass es keine Meldungen in der Jugendklasse und Reserverunde gab, die Organisatoren hoffen aber, dass nächstes Jahr diese Klassen auch wieder teilnehmen werden.

Ein Lob von allen Teilnehmern gab es wieder an die Turnierleitung unter der Regie von Manfred Ostertag, so wurde mit Zustimmung der Spieler und Spielerinnen am Samstag die C- und B-Klasse mangels Meldungen zusammengelegt und in drei Gruppen gespielt. Schon bald gab es mit den Mannschaften aus Aistaig und dem favorisierten Brüderpaar Groth aus Mühlheim-Renfrizhausen Anwärter auf den Pokal. In seinem wohl besten Spiel für den TTSB Aistaig schlug der Pole Robert Pieniazek sensationell den Mühlheimer Bernd Groth und sicherte sich mit seinem Partner Peter Müller, der gegen Jürgen Groth gewann, den ersten Platz und Wanderpokal der B-Klasse. Den dritten Platz erkämpften sich Matthias Loritz und Marcel Rieder vom TTSB Aistaig.

In dieser gemischten Klasse kamen bei der internen C-Klasse-Wertung Volker Faller und Paul Krauß vom SV Marschalkenzimmern auf den ersten Platz und erhielten selbstverständlich auch den Wanderpokal, gefolgt von den Mannschaften des TTC Sulgen und SV Bergfelden.

Pokalverteidiger in KK-A /Kreisliga war 2015 der TTSB Aistaig, dieses Jahr landeten die Spieler Steffen Hauser, Frank Müller und Tobias Vogel nach spannenden Spielen auf dem dritten Platz. Den Pokal gewannen Holger Friede und Stefan Link vom TTC Rottweil, gefolgt vom SV Bergfelden mit den Spielern Mario Karrenberg und Martin Schlagenhauf.

Timo Bausert und Sebastian Rössler vom TTC Tuttlingen setzten sich in der Bezirksklasse und höher durch. Den zweiten Platz belegten Azeez-Ayoola Rasheed und Waldemar Reswich vom TTC Sulgen, Dritter wurde die Mannschaft des TSV Nusplingen mit Hans-Dieter Reiser und Jörg Ritter.

Neben den Urkunden erhielten die drei Erstplatzierten Urkunden und Sachpreise rund um den Tischtennissport.

In der Endabrechnung aller Klassen und Vereine war bei den Spielern des TTSB die Freude noch größer, als fest stand, dass man den Rudolf Mey-Gedächtnispokal in Aistaig stehen lassen kann. Dieser wurde im Anschluss vom 1. Vorsitzenden Meik Weymann überreicht. Der SV Bergfelden und TTC Rottweil folgten auf den Plätzen.

Dass es wieder ein rundum gelungenes Turnier war, zeigte die positive Resonanz der Spieler, die meisten haben Ihre Zusage für nächstes Jahr gegeben.

Artikel bewerten
0
loading
  
Sportmix Tischtennis
  
Sport
  
Tischtennis

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading