Bad-Dürrheim Sympathien für Israel geweckt

Von
Monika Kunze warb in der Innenstadt um Sympathien für Israel, das vor 63 Jahren seine Unabhängigkeit erlangte. Foto: Kaletta Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Dürrheim (kal). Sympathien für Israel zu wecken und Aufklärungsarbeit zur Verbesserung des Bildes in der Gesellschaft vom jüdischen Staat zu leisten, hat sich Monika Kunze vorgenommen. Welcher Anlass bietet sich dazu besser an, als der Unabhängigkeitstag des Staates, dachte sich schon vor längerem die seit 1998 mit ihrer Familie in Bad Dürrheim wohnhafte Thüringerin.

Nun setzte sie ihr Vorhaben zum 63. Geburtstag des Staates Israel in die Tat um, indem sie am Dienstag einen Stand in der Friedrichstraße aufbaute, diesen mit reichlich Informationsmaterial über das Land bestückte, sowie mit eigenen Fotos von einer Israel-Reise bereicherte. Manche Passanten rieben sich beim Anblick des Standes schon erst mal die Augen, weil ein solcher in der Kur- und Bäderstadt bisher noch nie zu sehen war. Einige Neugierige glaubten zuerst an eine Fremdenverkehrswerbung für das Land. Andere hatten sofort den Grund dieser Aktion erfasst und traten mit Monika Kunze in den Dialog ein.

Dass bei den Gesprächen auch das eine oder andere Mal die Siedlungspolitik der Israelis, der Nahostkonflikt sowie Palästinenserfrage Thema war, überraschte nicht. Doch war es keineswegs so, dass nur die politischen Felder diskutiert wurden, etliche interessierten sich ganz einfach für Land und Leute sowie für die Reisemöglichkeiten.

Dazu konnte Monika Kunze reichlich Auskünfte erteilen, denn 2009 weilte sie in Israel, wo sie auf keine Vorurteile gegenüber den Deutschen stieß und mit vielen positiven Eindrücken wieder nach Hause kehrte. Ihr Interesse und ihre Liebe zu diesem Land entstand durch den Schulunterricht und wurde im Verlauf der Jahre immer stärker. Dass war für sie auch der Grund, sich am Israeltag 2011 zu beteiligen, erzählte sie dem Schwarzwälder Boten. Dieser Tag wird seit 2003 jedes Jahr im Mai gefeiert. Waren es vor acht Jahren weltweit drei Städte, stieg deren Anzahl im Vorjahr bereits auf 62 an, die zum Unabhängigkeitstag Feierlichkeiten veranstalteten.

Im nächsten Jahr will auch Monika Kunze für einen feierlichen Rahmen in Bad Dürrheim sorgen, wobei sie sich Vorführungen und musikalische Darbietungen vorstellen kann.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading