Von Marzell Steinmetz

Sulz. Der Aufruf von Heide-Marie und Klaus Zeller, für ein Kinderheim in dem slowakischen Ort Medzilaborce gebrauchte Gegenstände zu spenden, fand eine große Resonanz: Ein Lastwagen konnte im Sulzer Industriegebiet voll beladen Ende Januar auf die Reise geschickt werden. Er ist gut am Zielort angekommen.

Die Zellers waren im eigenen Transporter mitgefahren. Vor Ort haben sie die zahlreichen Spenden zuerst sortiert, um sie dann zu verteilen. Das sei ein Riesenfest gewesen, berichtete Heide-Marie Zeller.

Von den Spenden profitierte aber nicht nur das Kinderheim, sondern auch das Altenheim in dem Ort. Dort fanden die mitgebrachten sechs Betten eine gute Verwendung. Die Einrichtung benötige noch weitere Pflegebetten, aber auch Rollstühle und Badestühle, erzählt Heide-Marie Zeller. Die gespendeten Kleidungsstücke für Erwachsene wurden ins Sozialamt gebracht.

Was in Deutschland sicher irgendwann im Sperrmüll gelandet wäre, konnte in Medzilaborce gut verwendet werden. So sei auch nichts weggeworfen worden. Die Leiterin des Kinderheims St. Nikolay stellte den Zellers und allen Spendern einen Dankesbrief aus. Darin wird versichert, dass alle Spenden dem Kinderheim und hilfsbedürftigen Menschen zugute kommen.

Die Zellers aus Bergfelden sammeln inzwischen wieder für den nächsten Hilfstransport.

Weitere Informationen: Telefon 07454/2 06 93 84; hmze25@googlemail.com