Sulz-Fischingen (wh). Gleich neun Mitglieder der Jugendfeuerwehr konnte Abteilungskommandant Gerhard Hipp bei der Hauptversammlung begrüßen. Diese außergewöhnliche Zahl an Zugängen gehörte bei der Versammlung zu den positiven Nachrichten. Auch die Zahl der Übungsbesuche von 88 Prozent machte Gerhard Hipp stolz.

Das zurückliegende Dienstjahr der Feuerwehr war zum Teil recht außergewöhnlich, insgesamt aber eher ruhig, wie Hipp mitteilte. Insgesamt fielen 1141 Stunden an, davon allein 574 Stunden für die 13 Übungen. Sieben Einsätze waren zu verzeichnen: Unter anderem wurden Ölspuren und umgefallene Bäume beseitigt. Das Übungswochenende kam sowohl bei den Wehrmännern als auch bei den Einwohnern recht gut an.

Beim geplanten Übungswochenende vom 10. bis 12. Mai werden weniger, dafür aber intensivere Übungseinsätze festgelegt, kündigte Hipp an.

Dass sich das jährliche Werben um Jugendliche besonders gelohnt hat, unterstrich Gerhard Hipp. Mit Christian Schreiner, Carolin Schreiner, Mert Iget, Philipp Harter, Jaden Beck, Tayson Beck, Benni Meyer, Kai Scherrmann, Paul Kunzelmann und Valentin Bossenmaier haben sich gleich zehn Jugendliche erklärt, in die Feuerwehr einzutreten. Darüber freuten sich auch Stadtbrandmeister Eugen Heizmann und Jugendwart Ralf Kopp.

Neben dem Übungswochenende gibt es 2013 die große Hohenzollern-Übung in Dettingen, dann findet in Fischingen am 29./30. Juni im Rahmen der Heimatttage ein Dorffest statt. Die Feuerwehr ist dabei für die Verkehrsregelung, aber auch dafür zuständig, dass die kleinen Besucher Spaß mit dem Wasser haben. Hipp denkt unter anderem an einen Holzrinnenparcours und an Wasserspritzen. Zusammen mit den neuen Jugendwehrmännern soll es Angebote geben. Die Abteilung hat sich auch zur Aufgabe gemacht, den Mannschaftstransportwagen zu sanieren. In Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat sollen außerdem eigene Absperrungen angeschafft werden.

Mit einem leichten Minus musste Kassiererin Sandra Hipp das Jahr beenden. Keine Beanstandungen hatte Kassenprüfer Kurt Klingenstein. Schriftführer Thomas Deuringer berichtete über die Winterwanderung nach Dettingen.

Stadtbrandmeister Eugen Heizmann machte deutlich, dass er entgegen des Vorhabens von höheren Stellen keinen Cent für eine neue Uniform ausgegeben wird, bevor nicht alle Wehrmänner im Bereich Sulz Einsatzjacken haben. Heizmann beförderte Sandra Hipp zur Feuerwehrfrau sowie Florian und Carsten Hipp zu Feuerwehrmännern.