Sulz. Der Ortsverband Sulz des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC), feiert am Sonntag, 23. September, mit einem Tag der offenen Tür sein 40-jähriges Bestehen. Für Besucher gibt es von 10 bis 17 Uhr in der Panoramahalle in Holzhausen Amateurfunk hautnah.

Vorgeführt werden lokaler Funkbetrieb im UKW-Bereich sowie weltweit auf Kurzwelle in verschiedenen Betriebsarten wie zum Beispiel Telegrafie (Morsen), Sprechfunk, Datenübertragung und Amateurfernsehen. Für Jugendliche gibt es eine Elektronik-Bastelecke und die Möglichkeit, im Freien versteckte kleine Sender mit Peilempfängern zu suchen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Seit 40 Jahren funken die derzeit 45 Mitglieder des Sulzer Ortsverbands und bauen weltweit Kontakte auf. Der Ortsverband mit einem Einzugsgebiet von Nagold bis Oberndorf und Dornhan bis Vöhringen wurde im Oktober 1972 unter dem Namen "Ortsverband Weitenburg P36" gegründet. Treibende Kraft war damals Siegbert Koch aus Börstingen.

Von den 15 Gründungsmitgliedern waren lediglich drei berechtigt, am Funkverkehr teilzunehmen, und so stand die Ausbildung durch einen wöchentlich stattfindenden Kursabend im Vordergrund. In den darauf folgenden Jahren wuchs der Ortsverband kontinuierlich. Da die aktivsten Mitglieder aus dem Raum Sulz kamen, wurde der Ortsverband Ende der 1980er-Jahre in "Ortsverband Sulz a. N. P36" umbenannt. Weitere Kurse und sonstige gemeinsame Aktivitäten führten zu einem heute noch aktiven Vereinsleben.