Sulz-Glatt (iv). Im Rahmen der Glatter Ortschaftsratssitzung am Donnerstag ist Margrit Kimmich verabschiedet worden. Seit März 2004 war sie als Geschäftsstellenleiterin im Rathaus tätig.

Die Ankündigung ihres Weggangs sei für ihn ein Tiefschlag gewesen sei, sagte Ortsvorsteher Helmut Fleiner. Margrit Kimmich habe sich aller Sorgen angenommen, sich für die Glatter eingebracht, Bürgernähe sei für sie oberstes Gebot gewesen. Durch den Tourismus fielen im Ort mehr Aufgaben an als anderswo. "In den fast neun Jahren haben Sie viel bewegt und Ihre Geschäftsstelle gut geführt", betonte Fleiner. In ihre Zeit fiel auch die grundlegende Erneuerung der Verwaltungsräume, die sie mit viel Einfühlungsvermögen ansprechend ausgestaltete. Fleiner dankte ihr für die Zeit in Glatt, zeigte Verständnis für ihren Wechsel nach Sulz und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute. Margrit Kimmich bestätigte das gute Miteinander, das sie persönlich weitergebracht habe und sie deshalb gerne hier gewesen sei.

Im weiteren Verlauf der Sitzung monierte Ortschaftsrat Timo Vögele den Busfahrplan für die Fahrschüler, der nicht zufriedenstellend sei. Fleiner verwies auf seinen Antrag, den er in dieser Angelegenheit schon an die Stadt Sulz gestellt habe. Er sagte zu, dass er dem nochmals nachgehen werde.

Vögele bat auch, am schnellen Internet dran zu bleiben. Fleiner wies auf den gegenwärtigen Stand hin, dass im Haushalt Mittel vorgesehen seien.

Im Parkplatzbereich des Friedhofs sei ein Rückschnitt zweier Haselnussbüsche dringend erforderlich, teilte er weiter mit. Fleiner bat darum, solche Dinge zu notieren. Ortschaftsrätin Gabriele Brucker wies auf die Notwendigkeit einer Absperrung bis zur endgültigen Fertigstellung hin, nachdem die Baumaßnahmen "Gästehaus mit Stützmauer" abgeschlossen sei. Fleiner sagte eine Klärung der Situation zu.

Bekanntgegeben wurde das Bauvorhaben von Birgit Zinser aus Empfingen. Auf dem Grundstück Auchtertweg 24 wird die bestehende Garage versetzt und das Pultdach zu einem Flachdach umgewandelt. Helmut Fleiner erläuterte das Vorhaben. Der Rat nahm hiervon Kenntnis.