Sulz a. N. Bernstein als spiritueller Ort

Von
Michael Grüber ist Organisator außergewöhnlicher Musikveranstaltungen. Hier hält er ein Clavichord in den Händen. Auf einem solchen Instrument spielte Johann Sebastian Bach. Foto: Steinmetz Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Marzell Steinmetz

Sulz-Renfrizhausen. Die ehemalige Klosterkirche Bernstein erklingt wieder. Im Sommer vergangenen Jahres hat Michael Grüber das Experiment mit außergewöhnlichen Musikveranstaltungen gewagt – und Anklang gefunden. Unter anderem gab es ein einmaliges und hörenswertes Konzert mit vier Orgeln.

Die Veranstaltungsreihe "Klangraum Kloster Bernstein" wird jetzt fortgesetzt. Michael Grüber, der in Horb als Kulturmanager tätig ist, gelang es, kompetente Musiker und weitere Akteure für sein Projekt zu gewinnen. Bei dem bescheidenen Budget, das ihm zur Verfügung steht, treten alle Mitwirkenden ohne Honorar auf.

Der Bernstein hat es ihm angetan: "Er bleibt ein spiritueller Ort", erklärt Grüber. Auftakt ist am Samstag, 25. Juni, denn auch ein spiritueller Abend zur Sonnwende. In der Klosterkirche tritt die Choralschola Spaichingen unter der Leitung von Georg Fehrenbacher auf. Der Chor singt gregorianische Choräle. Improvisationen und Texte ergänzen den Abend, der um 19 Uhr unter dem Titel "Wendungen" beginnt. Michael Grüber leitet dann am Freitag, 15. Juli, und Freitag, 26. August, jeweils um 19 Uhr das spirituelle meditative Singen und Klingen "freitags um 7".

Zweimal stehen Kinovorführungen auf dem Programm, das erste Mal am Samstag, 16. Juli, um 20.30 Uhr. Gezeigt wird "Der Wald in uns", anschließend kann das Publikum mit Regisseur Sebastian Heinzel darüber diskutieren. In dem Film geht es um zwei Lebensgeschichten. Dabei wird die Frage aufgeworfen: "Wer sind wir und was wollen wir?"

Sehr gut besucht im vergangenen Jahr war das "Orgelkino", zu dem am Samstag, 6. August, um 20.30 Uhr erneut eingeladen wird. Peter Schleicher von der Musikhochschule Stuttgart improvisiert auf der Orgel zu Stummfilmen, die über die Leinwand flimmern.

"Wie Merlin die Ritter in Tiere verzauberte" ist ein Sing- und Erzählspiel über die alten Rittersleute für Kinder ab sechs Jahren. Termin ist am Samstag, 27. August, um 17 Uhr. Tangomusik und geistliche Beziehungsgeschichten gibt es am Sonntag, 28. August, um 17 Uhr mit Sigrid Böhler (Akkordeon und Gesang), Hansjörg Ostermayer (Erzähler), Erik Pastink (Orgel) sowie Tänzern von Tango Dialogo aus Tübingen. Bei dieser Veranstaltung wird das Thema Liebessehnsucht mit Musik, Lyrik und Tanz näher beleuchtet.

Der Eintritt bei den Veranstaltungen ist, mit Ausnahme des Bernstein-Kinos "Der Wald in uns", frei (Spenden sind allerdings willkommen).

 
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading