Straßberg (max). Die Aktion Deutsches Sportabzeichen hat beim TSV Straßberg einen hohen Stellenwert. In den vergangenen 35 Jahren wurden insgesamt 2337 Mal die Bedingungen erfüllt. Dies entspricht einem Jahresdurchschnitt von 67 Sportabzeichen.

Auch in diesen Jahr hat Franz Bantle, Initiator dieser Aktion, wieder 81 Personen ausgezeichnet. Mit diesem hervorragendet Ergebnis haben die Straßberger nach seinen Worten wieder einen Spitzenplatz im Sportkreis erreicht. Jonas Ehresmann, Maurice Bernhardt, Leonie Hipp und Emily Schulze gehören dem Jahrgang 2005 an, während Eugen Kugler, ehemaliger Schulleiter in Straßberg, der jetzt in seiner Heimatgemeinde Rosna wohnt, 1920 geboren ist.

Kugler hat sich laut Bantle in den Disziplinen Schwimmen und dem Radfahren gegenüber dem Vorjahr nochmals gesteigert. Das Familiensportabzeichen – ein Team besteht aus drei Familienangehörigen von zwei Generationen – haben die Familien Bücheler, Buck, Güntner und Merz geschafft. Franz Bantle dankte allen Helfern für die Unterstützung, vor allem den Prüferkollegen Siegfried Güntner, Manfred Dähring und Emil Bantle, der Gemeindeverwaltung und Bürgermeister Manfred Bopp für den den freien Eintritt im Hallenbad in Winterlingen. Karl Friedrich, erstmals in Doppelfunktion als Vereinsvorsitzender und als Sportler, gratulierte den erfolgreichen Sportlern und dankte Franz Bantle für sein langjähriges Engagement.

Jugend Bronze: Felix Beck, Pascal Bernhardt, Maurice Bernhardt, Melanie Frommer, Madlin Grünewald, Leonie Hipp, Hanna Höfer, Nico Wölfle. Jugend Silber: Hannah Baumann, Isabel Bernhardt, Annika Ehresmann, Jonas Ehresmann, Johanna Gschwind, Anton Güntner, Niklas Herre, Laura Prislin, Jannik Schulz, Niklas Schulz, Emily Schulze, Tobias Zizmann. Jugend Gold: David Abt, Emily Bross, Felix Burkart, Lara Bücheler, Angelika Lutze, Daniel Mey, Michelle Remensperger, Johannes Schmidt, Sina Seeler. Jugend Gold mit Zahl: Vanessa Abt, Sven Baumann, Ellen Boos, Sabrina Boos, Melissa Bruggesser, Jessica Bruggesser, Vanessa Bruggesser, Marco Buck, Timo BucK, Anna Burkart, Nina Bücheler, Katharina Dreher, Lara Fröhle, Nadja Fröhle, Moritz Grötzinger, Agnes Hagg, Alex Hagg, Linda Hartmann, Sara Hartmann, Marcel Merz, Nina Merz, Marcel Moser, Joana Sessler, Moritz Steinhardt. Erwachsene Bronze: Timo Koch, Petra Bücheler-Maier, Ekkehard Huber, Karin Merz. Erwachsene Silber: Manuela Boos, Fabian Dähring, Diane Link, Georg Cornelsen, Marianne Koch. Frauen Gold: Anja Baumann (sechs), Susanne Buck (14), Sandra Mühlhauer (18), Petra Rosner (20). Männer Gold: Emil Bantle (33), Franz Bantle (37), Manfred Bopp (12), Bernhard Domscheit (9), Manuel Dähring (fünf), Karl Friedrich (21), Simon Friedrich (7), Andreas Güntner (13) Siegfried Güntner (29), Eugen Kugler (35), Josef Rack (6), Hartmut Steinhardt (5), Hermann Stierle (29), Hans Jürgen Straub (34), Waldemar Tews (34).