Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stetten am kalten Markt Auf hohem Niveau

Von
Die Musiker mit ihrer Dirigentin Christine Burkhart bei der akribischen Probenarbeit für ihr Jahreskonzert Foto: Neusch Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Karl-Peter Neusch Stetten-Frohnstetten. Mit seinem Jahreskonzert in der Adventszeit am Samstag, 15. Dezember, ab 20 Uhr in der Frohnstetter Hohenzollernhalle stellt sich der Musikverein Frohnstetten zum Abschluss der Spielsaison noch einmal einer besonderen musikalischen Herausforderung.

Schon seit Wochen wird unter der Leitung von Musikdirektorin Christine Burkhart fleißig geprobt, um das anspruchsvolle und gleichzeitig sehr unterhaltsame Programm auf hohem musikalischen Niveau präsentieren zu können.

Den Auftakt bestreitet wie in den Vorjahren die Jugendband Stetten-Frohnstetten, die vor großer Kulisse ihr Können unter Beweis stellen möchte. Im ersten Teil des Jahreskonzerts entführen die Musiker ihr Publikum in das Reich der Berge. Von den schottischen Highlands geht es über den Atlantik zu den verschneiten Andengipfeln Südamerikas, bevor man schließlich wieder in der heimischen Bergwelt des Allgäus landet.

Im beschwingten zweiten Teil erklingen bekannte Hits von den 1930-er- bis zu den 1980-er-Jahren, wobei sich die Zuhörer auch auf einige Gesangseinlagen freuen dürfen. Der musikalische Bogen spannt sich dabei von den Comedian Harmonists über Elvis Presley und Stevie Wonder bis hin zu Nenas "99 Luftballons".

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading