Von Karl-Peter Neusch Stetten-Frohnstetten. Mit seinem Jahreskonzert in der Adventszeit am Samstag, 15. Dezember, ab 20 Uhr in der Frohnstetter Hohenzollernhalle stellt sich der Musikverein Frohnstetten zum Abschluss der Spielsaison noch einmal einer besonderen musikalischen Herausforderung.

Schon seit Wochen wird unter der Leitung von Musikdirektorin Christine Burkhart fleißig geprobt, um das anspruchsvolle und gleichzeitig sehr unterhaltsame Programm auf hohem musikalischen Niveau präsentieren zu können.

Den Auftakt bestreitet wie in den Vorjahren die Jugendband Stetten-Frohnstetten, die vor großer Kulisse ihr Können unter Beweis stellen möchte. Im ersten Teil des Jahreskonzerts entführen die Musiker ihr Publikum in das Reich der Berge. Von den schottischen Highlands geht es über den Atlantik zu den verschneiten Andengipfeln Südamerikas, bevor man schließlich wieder in der heimischen Bergwelt des Allgäus landet.

Im beschwingten zweiten Teil erklingen bekannte Hits von den 1930-er- bis zu den 1980-er-Jahren, wobei sich die Zuhörer auch auf einige Gesangseinlagen freuen dürfen. Der musikalische Bogen spannt sich dabei von den Comedian Harmonists über Elvis Presley und Stevie Wonder bis hin zu Nenas "99 Luftballons".