Steinach - Die Vereinsvertreter von Steinach und Welschensteinach waren zur Festlegung der Veranstaltungstermine für 2013 ins Gasthaus zum Wilden Mann in Welschensteinach gekommen. Bürgermeister Frank Edelmann stellte dabei ein neues Konzept vor.

Der Schultes stellte bei der Versammlung vor zahlreichen Vereinsverantwortlichen ein neues Konzept der Gemeinde vor. Es ordnet Veranstaltungen nach ihren Größen in drei Klassen. Kategorie drei sei für interne Veranstaltungen wie beispielsweise Hauptversammlungen. Diese seien veranstaltungstechnisch unproblematisch, so Edelmann.

In Kategorie zwei fallen Veranstaltungen im öffentlichen Straßenbereich. Die Gemeinde fordere von den Veranstaltern ab kommendem Jahr solche Events mindestens vier Wochen vorher anzumelden. Die Kategorie eins sei für die größten Veranstaltungen vorgesehen, bei denen die Halle "proppenvoll" sei. In so einem Fall werden die Veranstalter darum gebeten, der Gemeinde acht bis zehn Wochen vorher Bescheid zu geben. So könne mit genügend Vorlauf geklärt werden, was für die Veranstaltung benötigt werde. Es gehe dabei unter anderem um Sicherheitsvorkehrungen und die Zahl der Helfer.

Edelmann gab ein Beispiel: "Wir hatten einmal den Fall, dass bei einer großen Veranstaltung ein Feuerwerk gezündet wurde." Über solche Aktionen möchte die Verwaltung zukünftig im Vorfeld informiert werden. Edelmann nannte das Konzept "verbindlich". Die Gemeinde setze dabei auf Dialog und werde aktiv auf die Vereine zugehen.

Vor dem Treffen waren die Vereine gebeten worden, ihre Termine zu melden. Edelmann präsentierte einen vorläufigen Kalender.

Ein größeres Jubiläum steht im Sommer an, wenn die Musikkapelle Welschensteinach 100. Geburtstag feiert. Vom 7. bis 9. Juni wird sie das Jubiläum gebührend begehen. Ein paar Tage später, am 14. Juni, ist Tischtennis-Bezirkstag in Steinach. Der Weiße Sonntag wird am Sonntag, 7. April, in Welschensteinach und am Sonntag 28. April in Steinach gefeiert.

Kulturell wird das kommende Jahr am 5. Januar eingeläutet: Dann spielt die Musikkapelle Welschensteinach ihr Jahreskonzert. In Steinach sind die Jahreskonzerte im Dezember: Am 7. ist der Termin des Gesangvereins, am 21. der des Musikvereins Harmonie. Im Sommer wird zu Sommerfesten, Grillabenden, Dämmerschoppen und sportliche Veranstaltungen eingeladen. Geplant sind etwa das Frühlingsfest des Schwarzwaldvereins Welschensteinach am 1. Mai, das Pfingstsportfest der DJK Welschen­steinach vom 17. bis 20. Mai, das Hüttenfest des Verschönerungsvereins am 26. Mai. Das Welschensteinacher Dorffest hat seinen festen Termin am dritten Juli-Wochenende, vom 20. bis 22. Juli. Die kulinarische Mostwanderung des Musikvereins Steinach wird wieder am Tag der deutschen Einheit veranstaltet.

Das Steinacher Heimatmuseum ist vom 28. April bis zum 20. Oktober geöffnet. An den vier Adventssonntagen lädt der Historische Verein Steinach zur Krippenausstellung ein. Am letzten Wochenende im November (23./24.) ist die Hobbykünstlerausstellung in Steinach.

Bis zum 29. Oktober sollten alle Termine eingereicht werden. Dann wird der endgültige Veranstaltungskalender erstellt, so der Rathauschef.

Edelmann wies die Vereine auf die Gema-Meldung hin. Diese müsse vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn eingereicht werden, sonst werde es teurer. Die Gema wolle dabei nach Möglichkeit die exakte Programmfolge wissen.

Der Bürgermeister nannte auch bereits Termine für 2014. So zum Beispiel das 75-jährige Bestehen der Feuerwehr Welschensteinach im August und den 50. Geburtstag der Partnerschaft zwischen Welschensteinach und der elsässischen Gemeinde Truchtersheim.

Dass 2014 in Steinach das 875-jährige Bestehen gefeiert wird, stehe derzeit noch nicht fest. Dafür sei das Engagement der Vereine gefordert, so Edelmann. Eigentlich wäre 2014 auch wieder eine Leistungsschau des Wirtschaftskreises an der Reihe. Zur genauen Planung bedürfe es aber noch verschiedener Gespräche.