Starzach Ex-Gemeinderat soll Strafe zahlen

Von
Ex-Gemeinderat Dietmar Gaus wird vorgeworfen, gegen das Verschwiegenheitsgebot verstoßen zu haben. Er soll ein Ordnungsgeld bezahlen. Quelle: Unbekannt

Starzach - Neuer Stunk zwischen Gemeinderat und Bürgermeister Thomas Noé in Starzach: Der Ex-Gemeinderat Dietmar Gaus soll 250 Euro Ordnungsgeld zahlen. Diese Nachricht erhielt der Bierlinger von der Gemeindeverwaltung.

Grund: Gaus, der Leserbriefe während des Bürgermeister-Wahlkampfs geschrieben hatte, soll Informationen aus nichtöffentlichen Sitzungen verwendet haben, etwa von der »Kampfabstimmung« um die Beförderung eines Amtsleiters. Er habe damit gegen das Verschwiegenheitsgebot verstoßen.

Gaus hat noch nicht entschieden, ob er dagegen Widerspruch einlegen will. Es sei nicht klar, ob sich »dieser Aufwand« lohne. Gaus erklärt, dass die Informationen aus »Nachsitzungen« stammen. So werden Stammtischrunden der Räte nach den Sitzungen genannt. Er habe »nur die Wahrheit« mitgeteilt.

  
Starzach
  
Kreis Tübingen
  
Streit
  
Thomas Noé
Anzeige
Glatten aktuell

Flirts & Singles

 
 
3

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading