Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Schätzspiel mit dem Strömungssensor

Von
Die Schmidt-Messemannschaft mit dem Ministerpräsidenten (von links): Entwicklungsleiter Helmar Scholz, Geschäftsführer Stephan Schmidt, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Vertriebsleiter Oliver Joos. Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

St. Georgen. Schmidt Technology ist auf der Hannover-Messe mit einem Stand präsent. Ministerpräsident Winfried Kretschmann nahm sich bei seinem Besuch am Mittwoch Zeit, um den Messestand des St. Georgener Unternehmens zu besuchen. Dabei verschaffte der kaufmännische Geschäftsführer Stephan Schmidt dem Besucher aus Stuttgart Einblicke in aktuelle Produkte, künftige Entwicklungen und in die Situation im baden-württembergischen Mittelstand.

Stephan Schmidt konnte Kretschmann aufzeigen, dass bei dem Schmidt-Stand nicht nur die Messestandwände grün sind, sondern hier wichtige Lösungen zu aktuellen Energie- und Umweltfragen angeboten werden. Kosten- und CO2-Einsparungen durch intelligente Strömungssensoren für Luft und Gase sind bei Schmidt Technology schon seit Jahren starke Produktmerkmale, teilt das Unternehmen mit.

Dem Kunden werden passende Lösungen für Messaufgaben zum energieeffizienten Betreiben von Anlagen in der Industrie, Medizin- und Prozesstechnik, Biogasgewinnung sowie beim Rückbau von Atomkraftwerken geboten. Bei letzterem überwachen mehrere Sensoren den Abluftauslass des Gebäudes. Insbesondere beim Einsatz in chirurgischen OP-Sälen und allgemeinen Reinräumen sind mit Schmidt-Sensoren nicht nur große Energieeinsparungen möglich, sondern sie gewährleisten, dass die erforderlichen hygienischen Bedingungen eingehalten werden.

Winfried Kretschmann konnte sich von der Messeneuheit, dem Schmidt Strömungssensor HVAC 100, einen persönlichen Eindruck verschaffen. In einem Schätzspiel trat er mit den eigenen sensorischen Fähigkeiten seines Fingers gegen Stephan Schmidt an, um die richtige Strömungsgeschwindigkeit der Luft zu schätzen. Überwacht und gemessen wurde die Geschwindigkeit dabei vom neuen HVAC 100, der unter anderem für den Einsatz in Gebäudelüftungs- und Abluftanlagen konzipiert wurde. Er bietet die Vorteile einer richtungsunabhängigen 360-Grad-Messung und integrierten Auswerteelektronik.

Die Hannover Messe geht unter dem Motto "Integrated Industry" noch bis Freitag und ist mit über 6500 Ausstellern die weltweit größte Industriemesse. Das Partnerland ist dieses Jahr Polen. Nach der Eröffnungsfeier waren Bundeskanzlerin Angela Merkel und die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo gemeinsam auf Rundgang.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading