St. Georgen Partnerstadt an der Côte d’Azur

Von
Archiv-Foto: Dorer Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Dieter Vaas

Der Schwarzwaldverein fährt in den Pfingstferien (15. bis 21. Mai) in die französische Partnerstadt.­ Während der fünf Aufenthaltstage sind eindrucksvolle Wanderungen unter der Leitung der Ehepaare Scholz König vorgesehen.

St. Georgen/Saint-Raphael. Wer von der Côte d’Azur hört, denkt zuerst an Sonne, Strand, Meer, Filmfestspiele, Karneval und Formel 1. Doch die Blaue Küste bietet noch viel mehr: Côte d’Azur – das sind auch duftende Lavendelfelder, in der Sonne glühend rot leuchtende Felsmassive, verträumte Buchten und sich im Wind wiegende Fischerboote. Diese Region ist als sonniges und in jeder Hinsicht vielseitiges Ferienparadies bekannt. Berge und Meer was wie ein Gegensatz scheint, ist an der Côte d Azur vereint. Auf herrlichen Wanderungen an traumhaften Buchten, im Hochland von Grasse und in den Seealpen wird man von blühender Landschaft, von Farben, Düften und dem Meeresblick verzaubert.

Direkt am idyllischen Yachthafen Santa Lucia

Die Gruppe bezieht in der Partnerstadt das Best Western Hotel La Marina. Es liegt direkt am idyllischen Yachthafen Santa Lucia. Zum belebten Zentrum von Saint-Raphael mit Promenade, Restaurants und Geschäften sind es zehn Gehminuten.

Das gepflegte Hotel mit 100 Zimmern verfügt über Hotelhalle, Restaurant, Bar und Café mit Sonnenterrasse, Internetecke (inklusive) und Lift. Der Swimmingpool hat fast 100 Quadratmeter mit Liegestühlen und Sonnenschirmen. Am Pfingstsonntag erfolgt die Anreise durch die Schweiz, Mailand, Genua und Nizza nach Saint-Raphael.

Von Montag bis Freitag sieht das Programm vor: Eine atemberaubende Bergwanderung über die vordersten Spitzen des Massif de l’Estérel. Knorrige Eichen, Föhrenwälder, faszinierende rote Felsen aus Porphyr, Blicke von den roten Klippen auf das türkisfarbene Meer.

In St. Tropez beginnt die nächste Wanderung am Plage de Gigaro. Sie führt über den Sentier Littoral zum Plage de Tahiti. Die Küstenlinie ist sehr abwechslungsreich und bietet kilometerlange Sandstrände, bewaldete Hügel und eine Felsküste mit unzugänglichen Buchten. Auf schmalen Pfaden geht’s beim schönsten Teil durch das Naturschutzgebiet Cap Lardier.

Eine weitere Tageswanderung ist in den Ausläufern der französischen Seealpen durch die idyllische Wildnis im Hinterland von Nizza und Menton an der Grenzregion zu Italien. Traumhafte Blicke auf die italienische und französische Rivièra, schmale Pfade durch eine grüne Landschaft mit Zypressen, Oliven-, Zitronen- und Mandarinenbäumen. Die Wanderung verläuft teilweise auf dem Pfad "Balcons de la Côtes d’Azur".

Goldenen Archipels von Hyères

Die autofreie Île de Porquerolles – die Trauminsel für Wanderer – ist das Ziel der nächsten Tour. Sie ist die größte Insel der Îles d’Or, des goldenen Archipels von Hyères. Angeboten werden zwei Touren: Ein Küstentrip auf geheimen Pfaden fast um die ganze Insel oder einfach ein Spaziergang zu kulturellen und botanischen Sehenswürdigkeiten. Die Fährüberfahrt dauert jeweils 20 Minuten.

Die letzte Wanderung führt zu magischen Orten im Massif des Baumes. Vom Startpunkt Collobrières geht es über den GR90 zum Plateau Lambert und dann weiter zum Kartäuserkloster "Chartreuse de la Verne", einer der magischen Orte im Hinterland. Die Wanderung führt durch eine vielfältige Vegetation wie Korkeichen- und herrliche Kastanienwälder.

Diese Reise ist eine Kombination aus Wander- und Urlaubsreise. Die Wanderführer stellen sich gerne auf die Kondition der Teilnehmer ein. Für Nichtwanderer gibt es ein kleines alternatives Rahmenprogramm mit Ausflügen. Nicht nur Mitglieder des Schwarzwaldvereins sind willkommen.

Weitere Informationen: www.swg-reisen.de

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Vereine

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading