St. Georgen. Der Skiverein ist erfolgreich in den Langlaufwinter gestartet. Die Läufer der Rennmannschaft haben bereits erfolgreiche Starts hinter sich.

Die Bezirksmeisterschaften wurden auf der Martinskapelle ausgetragen. Die Bergstädter konnten mit Nils Klausmann, Jannik Pfaff, Thomas Gönner Konstantin Gebelein und Max Paul die Klassensieger stellen. In den weiblichen Klassen waren Matea Lauble und Julia Merkle Erste. Mit Raphael Gebelein, Friederike Pfaff, Julian Pfaff, Lena Pfaff, Maximilian Gebelein, Lena Lauble und Bernd Klausmann kamen sieben zweite Plätze und viermal Rang drei (Nathalie Pfaff, Fabio Fodor, Samantha Lehmann und Thomas Kopp) hinzu.

Mit fünf Zweierstaffeln in Buchenbach am Start

Zum Nachtstaffellauf in Bubenbach reisten die Bergstädter mit fünf Zweierstaffeln. Lisa Kopp und Melanie Klausmann mussten sich knapp mit einem vierten Platz zufrieden geben, noch vor den beiden Schwestern Julia und Helena Merkle. Vor den Herren Thomas Kopp und Bernd Klausmann lag nur ein Team Schonach-Rohrhardsberg. Julian Pfaff und Thomas Gönner wurden Zweite. Den Wanderpokal in der Jugend 16 gewannen Max Paul und Maximilian Gebelein.

In Breitnau beim Teamsprint gewannen Pia Fichter und Friederike Pfaff deutlich. Thomas Gönner und Julian Pfaff mussten nur um 4,6 Sekunden dem starken Team aus Hinterzarten geschlagen geben. Lena Pfaff und Matea Lauble wurden Vierte. Johannes Pfaff und Nathan Lehmann mussten sich ebenfalls nur dem Kaderteam aus Schluchsee beugen. In der gleichen Klasse wurden Maximilian Gebelein und Max Paul Vierte. Lena Lauble und Julia Merkle kamen auf einen fünften Platz, ebenso Lutz Klausmann und Thomas Kopp. Lisa Kopp und die Schülerin Annika Fichter wurden bei den Juniorinnen-Damen Zweite.

Auch beim traditionsreichen Wettkampf Rund um Fröhnd war die Mannschaft des Skivereins vertreten. Annika Fichter, Matea Lauble und Lisa Kopp gewannen jeweils. Friederike Pfaff, Jannik Pfaff und Julian Pfaff schafften wurden Zweite.

Beim Silvesterlanglauf auf dem Herzogenhorn gab es beste Platzierungen: fünf Einzelsiegen durch Friederike Pfaff, Jannik Pfaff, Matea Lauble, Annika Fichter und Josef Ilgner, drei zweiten Plätzen durch Nathan Lehmann und und Thomas Gönner, drei dritten Plätzen durch Pia Fichter, Lisa Kopp und Thomas Kopp, zwei vierten Plätzen durch Martin Gönner und Julian Pfaff, einem fünften Platz durch Lena Pfaff, einem sechsten Platz durch Bernd Klausmann, zwei siebten Plätzen durch Lutz Klausmann und Eckehard Gönner und einem achten Platz durch Lena Lauble.

In der ersten Baden-Württembergischen Mannschaft startet Johannes Pfaff. Er wurde im Sommer aufgrund seiner beständig guten Leistungen des Vorwinters, der mit einem dritten Platz beim letzten Rennen des Deutschen Schülercups am Notschrei endete, in die Arge aufgenommen. Beim ersten Deutschlandpokalwochenende im thüringischen Oberwiesenthal erreichte er im Classicsprint den 15. Rang. Am beim 7,5-km-Rennen im Freien Stil gab es bereits einen siebten Platz. Nathan Lehmann startet ebenfalls beim Deutschlandpokal. Im Classicsprint in Oberwiesenthal erreichte er den 33. Platz, beim Skatingrennen über zehn Kilometer den 31. Platz. Die beiden Deutschlandpokalrennen werden an diesem Wochenende auf den Weltcupstrecken im Schonacher Wittenbachtal ausgetragen.

Beim Deutschen Schülercup im bayrischen Wundertshausen starten zwei Läufern des SV St. Georgen für den Skiverband Schwarzwald. Thomas Gönner in der Klasse S14 und Annika Fichter bei den Schülerinnen 15. Matea Lauble, Lena Pfaff und Julian Pfaff dürfen in diesem Winter voraussichtlich zum ersten Mal auf Bundesebene starten. Alle drei gehören im Stützpunkttraining zu den Besten. Das erste Rennen findet im Rahmen des Deutschen Schülercups Mitte Februar statt.