St. Georgen Kein fader Einheitskäse

Von

Gemeinsam mit dem Kinderchor Schwenningen und einer Band der Jugendmusikschule führt der Kinderchor St. Georgen insgesamt vier Mal im Theater im Deutschen Haus das Musical "Max und die Käsebande" auf.

St.Georgen. Die Proben laufen auf Hochtouren, und es singt im "Deutschen Haus", wenn die Kinder des Kinderchores St. Georgen, verstärkt durch den Kinderchor Liederkranz aus Schwenningen, unter der Gesamtleitung von Martina Schwarz aktuell für das bevorstehende Musical proben. Unterstützung erhält die Chorleiterin dabei von Johanna Zelano, die gemeinsam mit ihr Regie führt.

Am Samstag, 30. Januar, um 17 Uhr feiert Peter Schindlers "Criminal" in zwei Akten, das Musical "Max und die Käsebande" Premiere. Die Sänger werden dabei von einer Band der Jugendmusikschule St. Georgen-Furtwangen, bestehend aus Lennard Fiehn, Anna Neipp, Valentin Melvin, David Sauter und Julian Reuter, live begleitet.

Herrscher haben gutes Näschen für hervorragenden Käse

Das Königreich Käsien ist ein Käseland und ein Paradies für jeden Käseliebhaber. Schon immer haben die Herrscher von Käsien ein gutes Näschen für hervorragenden Käse bewiesen. Senner und Käser aus der ganzen Welt sind deshalb vor langer Zeit in Käsien eingewandert, um hier zu leben und den besten Käse der Welt zu produzieren.

Einmal im Jahr reisen alle Käser zurück in ihre Heimatländer, um dort die neuesten Rezepte zu erfahren. Anschließend treffen sich alle wieder in Käsien zur Jahreshauptversammlung der internationalen Käser. Normalerweise ein freudiger Anlass.

Doch diese Jahr herrscht große Aufregung unter den Käsern: Käsekönig Kurt, der amtierende Herrscher von Käsien, wurde von Yogi Joghurt und seinem Handlanger Rolly Harzer geputscht. Die beiden wollen mit einem faden Einheitskäse den Käseweltmarkt erobern. Die einheimischen Käser befürchten das Schlimmste! In ihrer Verzweiflung verbünden sie sich mit der gefürchteten Käsebande und ihrem Anführer Max.

"Max und die Käsebande" vom Carus Verlag ist nach dem Musical "Prinzessin Owi feiert Weihnachten" bereits die zweite gemeinsame Produktion vom Theater im Deutschen Haus und der Jugendmusikschule St. Georgen-Furtwangen und wurde sogar für den Lotto-Theaterpreis nominiert.

Die Jury der Lottopreisgesellschaft wird das Stück im Theater im Deutschen Haus besuchen und die Aufführung für den Wettbewerb bewerten. Insgesamt wird das Musical viermal im Theater an der Mühlstraße aufgeführt, die weiteren Termine sind Sonntag, 31. Januar, Samstag, 13. Februar, sowie Sonntag, 14. Februar, jeweils um 17 Uhr. Einlass ist ab 16.30 Uhr.

Tickets gibt es bei Naturkost Hoppe für acht oder fünf Euro

Das Ticket kostet acht Euro, Schüler zahlen fünf Euro. Vorverkaufsstelle für alle Termine ist Natur- und Feinkost Hoppe, Gerwigstraße 17, 78112 St. Georgen, Telefon 07724/91 83 99. Informationen sind auch auf der homepage unter www.puThe.de abrufbar.

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Kultur

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading